Handball-Landesliga Nord, Frauen: Twistetal verliert gegen Wollrode mit 26:38

Ersatzgeschwächt ohne Chance

Mühlhausen. Die erwartete Niederlage mussten die Handballerinnen der HSG Twistetal in der Landesliga Nord einstecken. Das stark ersatzgeschwächte Team von Trainer Ufuk Kahyar unterlag dem TSV Wollrode mit 26:38 (16:19).

Trotz der personellen Sorgen hatten sich die Gastgeberinnen viel vorgenommen. Meike Jäger stellte sich trotz Gehirnerschütterung aus dem letzten Spiel in den Dienst der Mannschaft und war mit acht Toren beste Torschützin. „Meike hat, soweit wie es ihr möglich war, ihre Sache gut gemacht“, lobte Kahyar. Bis zur 15. Minute verlief die Partie ausgeglichen.

Twistetal versuchte, den TSV zu Rückraumwürfen zu zwingen. Der Plan ging aber nicht auf, weil die Abwehr nicht gut stand und auch beide Torhüterinnen keinen guten Tag erwischt hatten. Dafür setzte sich Natalie Padberg im Angriff immer wieder durch und erzielte von außen einige Tore. Gegen Ende der ersten Hälfte setzte sich Wollrode leicht ab (19:16).

In der zweiten Hälfte kam es zum Bruch. Twistetal vertändelte zu Beginn im Angriff die Bälle, Wollrode setzte sich bis zur 45. Minute auf 32:21 ab. „Da war dann die Luft draußen, allein wegen der personellen Situation“, wusste Kahyar. „Man hat gemerkt, dass die Mädels in so einer schweren Situation noch nicht klug genug sind, um sich da raus zu kämpfen.“

Tore für Twistetal: Jäger 8/2, Müller 1, Schröder 2, Grabarz 2, Padtberg 6, Happe 5, Schlodder 1, Frisch 1. (kwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.