Esser dreht bei Heiligenrode mächtig auf

Julia

Niestetal. In der Handball-Landesliga gelingt dem TSV Heiligenrode ein 22:21 (11:10)- Heimerfolg gegen die Drittliga-Reserve aus Fritzlar. In einer Partie, bei der die Abwehrreihen dominierten, spielte der TSV etwas cleverer.

In der 19. Ninute gelang es dem Team von Spielertrainerin Petrauskaite, sich auf vier Tore abzusetzen (9:5). Doch diesen Vorsprung verspielte der TSV schnell, da der Fritzlarerin Sarah Oschmann drei Tore in Folge gelangen. In der zweiten Hälfte drehte Heiligenrodes Julia Esser mächtig auf. Mit fünf ihrer insgesamt sechs Tore hatte sie in dieser Phase maßgeblichen Anteil am Heimsieg. (pfw)

Tore TSV: S. Burghardt 1, L. Burghardt 1, Müller 4, Esser 6, Möller 2, Stiefel 6/5, Petrauskaite 2. Foto:  privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.