Frauenhandball: Letztes Heimspiel für Hoof/Sand/Wolfhagen

Feier nach dem Spiel

Einsatz fraglich: Ob Hanna von Dalwig (am Ball) beim letzten Heimspiel der Saison dabei ist, stellt sich erst heute heraus. Sie hat Probleme mit dem Knie. Foto: zhj

Hoof. Bereits am Samstagabend (18 Uhr) bestreitet der Frauenhandball-Landesligist HSG Hoof/Sand/Wolfhagen in der Schauenburghalle in Hoof sein letztes Heimspiel gegen den TSV Vellmar. Nach dem Spiel soll dann gemeinsam mit den Anhängern der Saisonabschluss gefeiert werden. Mit dem insgesamt souveränen 25:16-Erfolg in Eschwege machte die HSG bereits drei Spieltage vor Schluss den vierten Platz vor Vellmar perfekt. Das ist die bislang beste Platzierung der Vereinigten seit ihrer Zugehörigkeit zur Landesliga.

Natürlich soll auch im letzten Spiel vor eigenem Publikum ein Sieg eingefahren werden.

Damit dies gelingt, erhofft sich HSG-Betreuer Bernd Oberbeck eine bessere Chancenverwertung als im letzten Spiel: „Wir hätten dort deutlich mehr als 25 Tore werfen müssen.“ Den kommenden Gegner sieht er als eine Art Wundertüte: „Vellmar ist schwer einzuschätzen. Diese Mannschaft kann an guten Tagen gegen jeden in der Liga gewinnen, an schlechten Tagen aber auch jedes Spiel verlieren.“

Die Rückrunde verlief dabei schlechter als die Hinrunde. Positive Ausnahme war dabei der Sieg über Spitzenreiter Kirchhof II. Zuletzt folgten jedoch drei Niederlagen.

An ein gutes Spiel kann sich hingegen die HSG erinnern, wenn sie an den 35:31-Erfolg aus dem Hinspiel bei einer allerdings ersatzgeschwächten Vellmarer Mannschaft denkt. An diese Leistung will die HSG auch im Rückspiel anknüpfen. Dabei steht jedoch noch ein dickes Fragezeichen hinter Hanna von Dalwig, die Knieprobleme plagen. Besser dürfte es bei den zuletzt im Training fehlenden und Larissa Lubach aussehen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.