Frauenhandball-Landesliga: Keine einfache Aufgabe für Oberbeck

+
Fußoperation: Eileen Sule steht Hoof/Sand/Wolfhagen nicht zur Verfügung. Gegner am Sonntag in Sand ist Twistetal.

Sand. Frauenhandball-Landesligist HSG Hoof/Sand/Wolfhagen tritt am Sonntag, 18 Uhr, in der Schulsporthalle in Sand gegen die HSG Twistetal an.

HSG-Co-Trainer Bernd Oberbeck will von einer Favoritenrolle trotz des klaren 34:24 im Hinspiel nichts wissen: „Das wird keine einfache Aufgabe, auch wenn der Tabellenachte zuletzt deutlich gegen die anderen Spitzenmannschaften verloren hat. Wir dürfen den kommenden Gegner nicht unterschätzen.“

Oberbeck hat noch die unerwartete Heimniederlage seiner Mannschaft vor etwas mehr als einem Jahr gegen die damals auf einem Abstiegsplatz liegenden Waldeckerinnen in Erinnerung. Es war das erste Spiel nach der Weihnachtspause und der Schauplatz der Heimpleite war die Halle in Sand. „Das soll sich nun natürlich nicht wiederholen.“ Der erst in der Schlussphase gesicherte 26:21-Sieg vor zwei Wochen beim Letzten Wollrode und der Twistetaler 35:32-Heimerfolg gegen Lohfelden/Vollmarshausen sind eine weitere Warnung für die Vereinigten, hochkonzentriert in die Partie zu gehen. Erschwerend kommt hinzu, dass neben Kreisläuferin Lisa Keim mit Aileen Sule eine ganz wichtige Spielerin für den Rückraum wegen einer Fußoperation ausfallen wird. Da auch Sinje Bauch noch längst nicht richtig fit ist und daher noch nicht als Vollzeitkraft zur Verfügung stehen wird, ist der Rückraum der Vereinigten arg geschwächt. Ein Fragezeichen steht zudem noch hinter der zweiten Torhüterin Laura Clobes. So dürfte Malgorzata Rodziewicz die Hauptverantwortung zwischen den Pfosten tragen. Nachwuchsspielerin Elena Lubach wird den Kader des Tabellendritten wieder ergänzen.

Twistetal ist mit den großen Spielerinnen Janina Tönepöhl und Meike Jäger im Rückraum stark besetzt. „Auf die beiden müssen wir besonders aufpassen“, fordert Oberbeck.

Weitere Stärken der Gäste sind die Anspiele an den Kreis, die es zu verhindern gilt und die Torhüterin Katharina Wieck. Sie ist reaktionsschnell.

Aufbauend auf einer stabilen Abwehr will Oberbeck mit seinen schnelleren und beweglicheren Spielerinnen zum Erfolg kommen. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.