Handball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen kommt

Frischer Mut für Baunatal - Eintracht-Frauen empfangen Tabellenführer

Ihr Einsatz ist noch nicht ganz sicher: Baunatals Torfrau Luisa Franke soll am Samstag wieder ein Rückhalt für ihre Mannschaftskolleginnen sein. Foto: Fischer

Baunatal. Vor einer schier unlösbaren Aufgabe stehen am Samstag (15.30 Uhr, Sporthalle Erich-Kästner-Schule) die Landesliga-Handballerinnen des GSV Eintracht Baunatal.

Im Heimspiel kriegen es die Schützlinge von Trainerin Susanne Bachmann mit niemand geringerem als dem Tabellenführer HSG Hoof/Sand/Wolfhagen zu tun. In der Theorie ist dieses ungleiche Derby eine klare Sache. Von einem Selbstläufer geht Gästetrainer Chris Ludwig aber nicht aus: „Das wird ein schweres Spiel. Baunatal kämpft um jeden Punkt und kann gerade gegen uns befreit aufspielen.“

Die akut abstiegsgefährdeten Baunatalerinnen haben nach dem Sieg im Kellerduell gegen Waldau neuen Mut getankt. Ob diese Tatsache für etwas Zählbares reichen wird, bleibt abzuwarten. Die personelle Situation lässt jedenfalls Zweifel zu. „Uns werden nur sechs oder sieben Feldspielerinnen zur Verfügung stehen. Außerdem ist ein Einsatz von unserer Torfrau Luisa Franke im Moment fraglich“, so GSV-Coach Bachmann. Franke war zuletzt ein starker Rückhalt, erwischte gegen Waldau einen Sahnetag. Ein Ausfall dieser Personalie wäre bereits vor dem Anwurf ein herber Rückschlag.

Im Vergleich dazu hat auf der anderen Seite HSG-Übungsleiter Ludwig Luxusprobleme. Bis auf Kathleen Engelbrecht und Annika Neurath hat er keine Ausfälle zu beklagen.

Das Hinspiel endete übrigens 37:27 für die HSG. Auf den ersten Blick ein deutliches Ergebnis. Bis zur Halbzeit bot Baunatal dem haushohen Favoriten aber Paroli. „Wir sind im Hinspiel sehr diszipliniert aufgetreten. Es war wie so oft in dieser Saison: Gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel haben wir stark gespielt“, erinnert sich Baunatals Trainerin.

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.