Frauenhandball: Landesligist Hoof/Sand/Wolfhagen gewinnt 20:18 gegen Fritzlar II

HSG gewinnt im Endspurt

Drei Tore in Folge: Aileen Sule brachte Hoof/Sand/Wolfhagen in der Schlussphase auf die Siegerstraße. Archiv-Foto: zhj

Sand. Mit einem knappen 20:18 (7:9)-Sieg im Derby gegen den SV Germania Fritzlar II hat der Frauenhandball-Landesligist HSG Hoof/Sand/Wolfhagen einen guten Start in die neue Saison geschafft und sich für die letzten beiden Niederlagen gegen den Zweiten der Vorsaison revanchiert.

Als Grundstein für den Sieg betrachtete HSG-Co-Trainer Bernd Oberbeck die gute Defensive seiner Mannschaft, bemängelte aber auch die vielen technischen Fehler und Fehlwürfe: „Das war kein schönes Spiel mit vielen Angriffen, aber auch vielen vergebenen Chancen.“

In diesem Auftaktspiel hatten beide Mannschaften Anlaufprobleme. Gut stand hingegen die Abwehr, die die Rückraumschützinnen und Außen zu Fehlern zwang. So konnte die HSG einen 0:2-Rückstand ausgleichen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gerieten die Gastgeberinnen aber wieder mit 5:8 in Rückstand und lagen auch zur Pause mit zwei Toren zurück. „Wir waren teilweise zu schläfrig und haben die Momente, in denen wir Tempo hätten machen können, verpasst haben“, bemängelte Oberbeck das Angriffsspiel seiner Mannschaft.

In der zweiten Halbzeit wechselten zunächst die Führungen zwischen beiden Mannschaften. Allerdings zeichnete sich ab, dass die Gastgeberinnen über die bessere Ersatzbank verfügten. Vorteile hatte die HSG auch bei den Tempogegenstößen. Bei Fritzlar machte sich ein Kräfteverschleiß bemerkbar, doch die Entscheidung fiel erst spät durch einen Hattrick von Aileen Sule.

Die HSG-Rückraumspielerin markierte zwischen der 55. und der 59. Spielminute die entscheidenden Treffer vom 17:17 bis zum 20:17, dem die Gäste nur noch einen Treffer entgegenzusetzen hatten.

Hoof/Sand/Wolfhagen: Rodziewicz, Clobes (3 7M) Ludwig (1), L. Lubach (4), H. v. Dalwig (1), Willer (1), Engelbrecht (1), Sule (5), Larbig (2), Neurath (5/2), Ritter, Haupt, Keim, Bauch.

Spielverlauf: 0:2 (5.), 2:2 (8.), 4:5 (17.), 5:8 (22.), 7:9 (30.), 17:17 (55.), 20:17 (59.), 20:18 (60.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.