Vellmars Frauen schlagen Fritzlar klar 31:23

Grundstein in der Deckung gelegt

Vellmar. Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Vellmar haben mit dem 31:23 (18:11)-Sieg über den SV Germania Fritzlar II die Tabellenspitze verteidigt.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Paul war gut ins Spiel gekommen und führte schnell klar. Zur Pause lag der TSV schon mit 18:11 in Front. Abgesehen von den ersten Minuten der zweiten Halbzeit hatte man den Gegner jederzeit fest im Griff. Erst dann schlichen sich Schwächen ein.

Doch die Vellmarerinnen rissen sich nach kurzer Verschnaufpause wieder zusammen und steuerten mit geschlossener Teamleistung auf einen klaren Erfolg zu.

Der Grundstein zum Sieg wurde erneut in einer starken Abwehr gelegt. Immer wieder konnte man die Spielzüge der Fritzlarer Gäste unterbinden und so die eigenen Angriffe vorbereiten. Breiding (7), Steyer (6/4) und Homburg (6) waren die erfolgreichsten Torschützinnen. (fri) Tore TSV: Hoppe 4, Breiding 7, Homburg 6, Schmalz 1, Steyer 6/4, Bender 3, Paul 1, Steiner 3/2

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.