Gute zweite Hälfte: Punkte für Heiligenrode

NIESTETAL. In der ersten Landesliga-Partie im Jahr 2016 setzten sich die Handballer des TSV Heiligenrode mit 31:24 (12:9) gegen den Aufsteiger HSG Bad Wildungen/Bergheim/Friedrichstein durch.

Die Gäste gingen zunächst aber 2:0 in Führung, da in den ersten Minuten die Abwehr des TSV zu harmlos agierte. Durch zu viele technische Fehler auf Seiten des TSV gestaltete die HSG das Spiel ausgeglichen. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Heiligenrode durch eine konsequente Abwehr auf vier Tore ab.

Nach der Pause verkürzte die HSG auf 11:12. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Abwehr stärker, und Verena Reichmann im Tor entschärfte einige Bälle der Gäste. Der TSV baute die Führung stetig aus und spielte die Partie letztlich souverän zu Ende. Neuzugang Anna Schwabach fügte sich mit drei Toren und Pässen an den Kreis gut ins Team ein. Tore TSV: Braun 1, Burghardt 1, Aliaj 1, Müller 4, Esser 8, Möller 2, Stiefel 4/3, Petrauskaite 7, Schwabach 3. (ptw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.