25:16-Erfolg 

Handballerinnen der HSG Wesertal gewinnen deutlich gegen Dittershausen

+
Hände hoch: Bei Freiwürfen und aus dem Rückfraum war Ann-Sophie Przyludzki gefährlich. Drei Tore gingen auf ihr Konto. 

Oedelsheim. Der Frauenhandball-Landesligist HSG Wesertal hat gegen die TSG Dittershausen souverän mit 25:16 (14:10) gewonnen. 

Zunächst taten sich die Gastgeberinnen gegen den Tabellenachten recht schwer.

Bis zum 8:7 war das Spiel ausgeglichen, weil die Gäste konsequent in die Lücken gingen. Als die HSG-Defensive besser stand und Torhüterin Diana Henze einige gute Chancen vereiteln konnte, setzte sich die HSG nach drei Treffern von Joana Leibecke und einem erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstoß durch Tessa Herbold auf 12:7 ab. „Wir haben uns mit einer kompakteren 6:0-Abwehr besser Dittershausens Angriff eingestellt, zumal die TSG aus dem Rückraum nicht sonderlich gefährlich war“, sprach HSG -Trainer Jürgen Herbold die verbesserte Defensive seiner Mannschaft an. Vorne war vor allem auf den Rückraum mit Leibecke und auch mit Ann-Sophie Przyludzki Verlass, die bis zum 14:10-Pausenstand siebenmal aus der zweiten Reihe erfolgreich waren.

Gleich nach der Pause erhöhten Leibecke und Angela Keßeler auf 16:10. Dennoch taten sie sich zunächst gegen die auf 5:1 umgestellte Gästedeckung etwas schwer. Auf der anderen Seite ließ die HSG-Defensive kaum Gegentreffer aus dem Spiel heraus zu und vor allem von der Siebenmetermarkierung erfolgreich waren. Über 18:12 und 21:12 setzte sich die HSG bis auf 24:14 ab. Angesichts des klaren Spielstandes ließ Herbold in den letzten zehn Minuten durchwechseln. So spielten vier Spielerinnen aus der Zweiten, die aber auch die Gäste nicht herankommen ließen und Akzente setzten. So wehrte die zweite Torhüterin Laura Aßhauer unter anderem einen Siebenmeter von Franziska Griesel ab.

Wesertal:Henze (1.-48.), Aßhauer (48.-60.) - I. Riedel (2), Jakob, P. Schilke, Keßeler (2), A.-S. Przyludzki (3), C. Przyludzki, Leibecke (11/3), Herbold (1), Erger (2), Martin (2), Kranz (1), Borchert.

Dittershausen:Handschke, Glöckner - Wilke (1), Vogt, Geyer (4/1), Grimm, Daniel, Siebert (1), Griesel (6/6), Hoppe (1), Hahn (3), Hentschke.

Zuschauer:150.

Schiedsrichter: Alexander Paschenko/Eugen Paschenko.

Spielverlauf:2:2 (3.), 8:7 (16.), 12:7 (24.), 12:9 (28.), 16:10 (31.), 18:12 (39.), 21:12 (43.), 24:14 (54.), 25:16 (60.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.