Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen sucht vor Heiligenrode-Spiel Ablenkung in Kassel

Handballerinnen auf Weihnachtsmarkt

Autsch, das tat weh: Hanna von Dalwig und ihre Mitspielerinnen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen kamen am vergangenen Wochenende in Vellmar ins Straucheln. Im Heimspiel gegen Heiligenrode wollen sie wieder siegen. Foto:  Hofmeister

Sand. Am letzten Hinrundenspieltag der Frauenhandball-Landesliga empfängt die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen am Sonntag (16 Uhr) in der Schulsporthalle in Sand den TSV Heiligenrode. Nach der 23:31-Niederlage im Gipfeltreffen in Vellmar hat die HSG drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze und liegt nach Minuspunkten gleichauf mit dem Dritten Körle/Guxhagen, der ein schweres Spiel beim Fünften Wesertal bestreiten muss. HSG-Co-Trainer Bernd Oberbeck hofft, dass die Niederlage in Vellmar keine Nachwirkungen haben wird: „Wir haben dort in den letzten 20 Minuten im Angriff zu viele Chancen liegengelassen. Es gilt jetzt, die Niederlage abzuhaken und die Konzentration auf Heiligenrode richten.“ Zur Ablenkung wird sich die Mannschaft am heutigen Abend auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt treffen.

Mit dem Sechsten Heiligenrode kommt eine Mannschaft nach Sand, die zuletzt das Derby gegen Lohfelden/Vollmarshausen souverän mit 32:23 gewann. Der TSV hat eine erfahrene Mannschaft, die über keine herausragende Werferin aus dem Rückraum verfügt und ruhig ihre Angriffe ausspielt. Zu den besten Spielerinnen zählen Spielmacherin Christina Stiefel, Evita Petrauskaite und Rechtsaußen Nadine Müller.

Oberbeck setzt in diesem Spiel erneut auf eine stabile Deckung: „Die Abwehr wird wieder das Spiel entscheiden.“ Aus einer stabilen Deckung heraus sollen mit Tempogegenstößen die Tore erzielt werden. Dabei müsse sich aber die Chancenverwertung verbessern.

Vorteile sieht Oberbeck in der größeren Breite im Kader seiner Mannschaft, was für die Schlussphase entscheidend sein kann. In der Vorsaison konnte die HSG beide Spiele knapp mit 24:22 in eigener Halle und mit 29:26 in Heiligenrode für sich entscheiden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.