Handball-Landesliga: Heiligenrode gibt Heimsieg aus der Hand

+
Asta Petrauskiene

Niestetal. Am Ende des Landesliga-Heimspiels gegen die HSG Twistetal stand für die Handballerinnen des TSV Heiligenrode eine erneut vermeidbare 21:23 (12:10)-Niederlage zu Buche.

Heiligenrode ging mit 4:2 in Führung (8.). Anstatt diesen Vorsprung auszubauen, schlichen sich im Angriff zu viele technische Fehler ein. Hierdurch gelang es der HSG, in Schlagdistanz zu bleiben. Nach der Pause führte die Mannschaft von Trainerin Asta Petrauskiene bis zur 45. Minute noch mit drei Toren, ehe Twistetal die Abwehr umstellte. Der TSV kam damit nicht zurecht. Durch fünf Tore in Folge setzten sich die Gäste spielentscheidend ab und gewannen auch das Rückspiel gegen Heiligenrode. 

 Heiligenrode: Petrich, Reichmann - Burghardt 3, Aliaj 1, Müller, Esser 4, Möller 1, Müller, Stiefel 5/3, Petrauskaite 3, Schwabach 4. (ptw) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.