Frauenhandball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen empfängt Körle/Guxhagen

Heimspiel zum Auftakt

Seit wenigen Tag im Training: Malgorzata Rodziewicz, Torhüterin der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen. Foto:  Hofmeister

Hoof. Ein Unentschieden (29:29) und einen Sieg (35:18) konnten die Handballfrauen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen in der vergangenen Saison der Landesliga Nord gegen die FSG Körle/Guxhagen erkämpfen. In der Tabelle landete die FSG zuletzt mit 24:18 Punkten einen Rang hinter der HSG, die die Saison mit 31:13 Punkten auf dem dritten Platz abgeschlossen hat.

Nun geht es am Sonntag um 18 Uhr zum Saisonauftakt zu Hause in der Schauenburghalle in Hoof wieder gegen die Vereinigten.

Die Frauen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen kennen den Gegner gut. Sie wissen um seine Stärke und können sich noch lebhaft an den sportlichen Kampf erinnern.

Trainer Chris Ludwig hat den Gegner genau beobachtet. Das Team ist insbesondere in der Rückraumachse sehr robust.

Körle/Guxhagen hat genau wie Ludwigs Team das Transferfenster genutzt und sich Verstärkung geholt: Mit Selina Schneider konnte sich die FSG eine echte Topspielerin sichern. Stückweit Glück für die HSG könnte die angeschlagene Sabrina Weiß sein. Die Linkshänderin schätzt Ludwig als sehr stark und wichtig für das Team aus Körle/Guxhagen ein.

Rodziewicz noch nicht fit

Aber auch die Frauen von Hoof/Sand/Wolfhagen haben Verluste zu beklagen. Die 22-jährige Larissa Lubach ist privat verhindert. „Vor allem in der Abwehr werden wir ihr Fehlen bemerken.“

In der Torfrau-Frage herrscht noch immer Unsicherheit: Zwar ist Malgorzata Rodziewicz in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen, jedoch hat sie sich von ihrer Verletzung noch immer nicht vollkommen erholt. Daher kann es gut sein, dass Rückkehrerin Natalie Weinrich am Sonntag zwischen den Pfosten steht. Trotz aller Sorgen ist der HSG-Trainer zuversichtlich: „Wir wollen zeigen, wer die Heimmannschaft ist.“

Von Isabel Pfannkuche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.