Landesliga: Körle/Guxhagen lässt Wollrode beim 33:23-Derbyerfolg keine Chance

Hildebrand überzeugt

Zog im Derby den kürzeren: Wollrodes Bianka Bartalos (vorne) setzt sich hier gegen Körle/Guxhagens Ivonne Hildebrand durch. Foto: Hahn

Guxhagen. Das war eine klare Angelegenheit. Mit 33:23 (21:14) haben die Handballerinnen der FSG Körle/Guxhagen das Landesliga-Derby gegen den TSV Wollrode gewonnen.

Von Beginn an bestimmte Körle die Partie und führte schnell mit 6:1 (8.). „Wir haben viele Fehlpässe gespielt, was Körle über seine erste und zweite Welle sofort bestraft hat“, ärgerte sich Wollrodes Trainer Zoltan Bartalos. Seine Mannschaft konnte allerdings noch einmal auf 7:5 (12.) verkürzen, doch nach einer Auszeit von FSG-Trainerin Dagmar Hoppe steigerten sich Sandra Johnson, Sabrina Weiß und Co. und zogen so bis zur Pause bereits vorentscheidend auf 21:14 davon.

„Wir waren in der zweiten Hälfte etwas besser, haben aber insgesamt zu viele technische Fehler gemacht und keine gute Leistung gezeigt“, bekannte TSV-Übungsleiter Bartalos. Lediglich Tochter Szandra im TSV-Tor wusste mit einigen Paraden eine höhere Niederlage zu verhindern. So vergab die Hoppe-Sieben unter anderem drei Siebenmeter.

Behrmann hält stark

In der Abwehr hingegen zeigte die FSG eine starke Leistung. Und im Tor überzeugte Janne Behrmann mit 19 gehaltenen Bällen. Auch als Wollrode nach Wiederanpfiff die Abwehrformation änderte und es mit einer Manndeckung probierte, konnte dies den FSG-Express nicht stoppen. Hoppe beorderte Carolin Gutheil und Isabell Opretzka an den Kreis, womit die TSV-Defensive überfordert war. „Wir hatten auf alles eine Antwort“, freute sich die FSG-Trainerin, die besonders vom Auftritt von Ivonne Hildebrand begeistert war. „Sie hat die Mannschaft hervorragend geführt“, lobte Hoppe die FSG-Kapitänin. Tore FSG: Hildebrandt 9/3, Geiser 1, Johnson 4/1, Hintze 3, Gutheil 3, Hungerland 2, Opretzka 4, Weiß 7. Tore TSV: Klipp 5, Fehr 4, Lachnit 7/2, Vaupel 4, Friedrich 2, Haupt 1. (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.