Ersatzgeschwächten Heiligenröder Frauen fehlt bei 26:29 das Stehvermögen

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen im Endspurt das stärkere Team

Angetreten: Jeannette Braun (links) vom TSV will die Hooferinnen Sinje Bauch (Mitte) und Angela Wietis umkurven. Foto: Koch

Niestetal. Das bessere Stehvermögen bescherte den Landesliga-Handballerinnen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen einen 29:26 (12:12)-Heimsieg beim Derby gegen den TSV Heiligenrode.

TSV-Trainerin Asta Petrauskiene wusste aufgrund einiger Personalsorgen, dass auf ihre Mannschaft ein schweres Spiel zukommen würde. „Wir mussten ohne echte Kreisspielerin in die Partie gehen, aber angesichts unserer Möglichkeiten haben wir ein gutes Spiel gemacht.“

Die Hausherrinnen erwischten den besseren Start und setzten sich 3:1 (6.) ab. Die HSG erlaubte sich in der Anfangsphase zu viele Ungenauigkeiten und technische Fehler im Angriff. Nach dem 9:6 (20.) fingen sich die Gäste aber und glichen bis zum Pausenpfiff zum 12:12 aus.

In der zweiten Hälfte traten die Gäste sicherer auf. Dank einer starken Abwehrleistung und präziserem Angriffsspiel als zuvor setzte sich die HSG früh ab. Heiligenrode gelang im Angriff meist nur noch wenig. Beim Stand von 16:20 (41.) hatten die Gäste aufgrund dreier kurz aufeinander folgender Zeitstrafen für den TSV die Chance, vorentscheidend davonzuziehen. Aber die HSG nutzte sie nicht. Stattdessen kämpften sich die von der stark aufspielenden Jeannette Braun angetriebenen Gastgeberinnen zurück und zogen kurz vor Schluss mit dem 24:24 (54.) wieder gleich. Zu mehr sollte es aber nicht reichen. Die Gäste agierten in den letzten Minuten wieder hellwach und entschieden die Partie verdient für sich.

„Wir haben uns das Leben zwar selber schwer gemacht, aber insgesamt bin ich mit der Leistung heute absolut zufrieden“, lautete das Fazit von HSG-Trainer Chris Ludwig.

Heiligenrode: Dammer, Uhl (Tor) – Braun 5, N. Müller 5, Esser 5, Stiefel 6/4, L. Burghardt 1, C. Müller 2, Sterzing, Petrauskaite 2, Szeltner, A. Petrauskiene, Schneider, Schulte

Hoof/Sand/Wolfhagen: Radziewicz, Clobes (Tor) – Sule 8, Neurath 4/1, Larbig 2, Wietis 2, von Dalwig 4/1, L. Lubach 2, E. Lubach 3/1, Willer 4/1, Bauch, Engelbrecht, Haupt

Von Christian Triebner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.