Hoppe warnt: Lohfelden nicht unterschätzen

+
Dagmar Hoppe

Körle. Wiedergutmachung ist angesagt, wenn die Handballerinnen der FSG Körle/Guxhagen am Samstag (19.30 Uhr, Kreissporthalle Guxhagen) im Duell der Landesliga-Aufsteiger auf die HSG Lohfelden/Vollmarshausen trifft.

Denn im Hinspiel bot das Team von Trainerin Dagmar Hoppe eine schwache Leistung und kam nicht über ein 23:23-Remis hinaus. „Wir haben etwas gut zu machen“, sagt Hoppe, die gegen die HSG personell aus dem Vollen schöpfen kann. „Im Hinspiel haben wir nur über den Kampf ins Spiel gefunden und so am Ende einen Punkt gerettet.“

Die Gäste liegen mit lediglich drei Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. „Dennoch dürfen wir Lohfelden nicht unterschätzen“, erklärt Hoppe, hat das Team doch eine Reihe von Partien nur knapp verloren. Die Gäste haben sich in der Winterpause zudem mit Nicole Faller, die früher für den TuSpo Waldau in der Oberliga spielte, verstärkt. Zudem warnt Hoppe vor Spielmacherin Melanie Rohr, die die Ex-Zwehrenerin Julia Stunz am Kreis gut in Szene zu setzen weiß. In der Region bekannt ist auch die frühere Kirchhoferin Ann-Kathrin Hieronymus. (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.