Landesliga: Wesertal feiert einen leichten und verdienten 31:17-Heimsieg über Wollrode

HSG-Frauen gaben sich keine Blöße

Schwer zu halten: Angela Keßeler traf gegen Wollrode insgesamt sechs Mal. Foto: Löschner

Oedelsheim. Zweimal erwies sich der TSV Wollrode in der vergangenen Saison der Frauenhandball-Landesliga als Spielverderber für die HSG Wesertal und verhinderte mit dem Auswärtssieg am letzten Spieltag den zweiten Platz der HSG. Diesmal war Wesertal weit davon entfernt, sich von den Gästen zu überraschen und kam zu einem hohen 31:17 (16:9)-Heimerfolg.

So war es für HSG-Trainer Detlef Schröer ein entspannter Abend: „Wir haben von Beginn an das Spiel dominiert und Sicherheit bekommen.“ Nur einmal gingen die ohne zwei Stammspielerinnen angetretenen Gäste in Führung. Es war das Tor zum 0:1. Die ohne Thekla Riedel angetretene HSG zeigte sich jedoch über ihren Rückraum erfolgreich und wandelte den Rückstand in eine 4:1-Führung. Verwandelte Siebenmeter gaben weitere Sicherheit.

Hinten stand die Wesertaler Deckung sicher und bildete die Grundlage für einige erfolgreich abgeschlossene Tempogegenstöße. Auch über die Außen Angela Keßeler und Larissa Borchert waren die Gastgeberinnen nach schönen Spielzügen erfolgreich. So wurde der Vorsprung kontinuierlich über 8:3 und 13:5 schon zur Pause vorentscheidend auf 16:9 ausgebaut.

In der zweiten Halbzeit bestimmte Wesertal weiter das Spiel und kam über den Zwischenstand von 22:12 zu einem hohen 31:17-Sieg, der durchaus hätte noch höher ausfallen können.

Wesertal: Henze (1. Hz.), Lange (2. Hz.) – I. Riedel (2), Przyludzki (3), Borchert (7/2), Leibecke (5/2), Keßeler (6/2), Herbold (1), A. Riedel (3), Kranz (1), Steckel (1), Köster (2), Mießen.

Spielverlauf: 0:1, 4:1, 8:3, 13:5, 16:9 (30.), 22:12, 31:17 (60.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.