Landesliga Nord Handball Hessen

HSG Wesertal gilt als Favorit

Den Gegner in seine Schranken weisen wollen Tessa Herbold und die HSG Wesertal beim Auswärtsspiel. Foto: Löschner

An die gute Form der beiden letzten Spiele in der Frauenhandball-Landesliga will die HSG Wesertal in ihrem Spiel am Sonntag (17 Uhr) in Guxhagen bei der FSG Körle/Guxhagen anknüpfen.

Vieles spricht für einen weiteren Sieg der HSG, zumal der Tabellenvorletzte bereits rechnerisch abgestiegen ist.

Für HSG-Trainer Jürgen Herbold kommt dieser Abstieg etwas überraschend: „Vom Potenzial her habe ich Körle/Guxhagen stärker eingeschätzt. Mit Yvonne Hildebrandt, Kathrin Kördel und Selina Schneider hat diese Mannschaft für diese Liga überdurchschnittlich gute Spielerinnen.“

Dass dieser Gegner nicht zu unterschätzen ist, zeigt der klare 29:21-Erfolg der FSG in der Vorwoche im Kellerduell Heiligenrode, wo die HSG einige Wochen zuvor eine überraschende Niederlage kassiert hatte. Dazu tat sich die HSG beim 32:23-Sieg im Hinspiel gegen diesen Gegner in der ersten Halbzeit schwer und konnte sich erst nach der Pause absetzen. Das sollte helfen, ähnlich konzentriert wie zuletzt beim 25:16-Heimsieg über Dittershausen ins Spiel zu gehen.

Herbold will wieder mit einer kompakten 6:0-Abwehr agieren: „Mit unserer stabilen Abwehr und unserer Torhüterin Diana Henze wollen wir es dem Gegner möglichst schwer machen, zu Toren zu kommen.“ Im Angriff war zuletzt auf den starken Rückraum Verlass. Ein wenig vernachlässigt wurde dagegen das Spiel über die Außen, was sich bei der FSG ändern soll.

Herbold wird voraussichtlich wieder auf die erfolgreiche Mannschaft der letzten beiden Spiele zurückgreifen. So wird Lina Jakob wieder auf Linksaußen Julia Köster ersetzen, die sich im Urlaub einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Auch Charlotte Schilke könnte wieder auflaufen. Dagegen wird Natascha Mießen weiter ausfallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.