Landesliga: FSG auch im letzten Spiel ohne Weiß

Körle ohne Weiß gegen Heiligenrode

Wiebke

Schwalm-Eder. In der Handball-Landesliga der Frauen will die SG 09 Kirchhof II gegen die FSG Waldhessen vor den heimischen Fans die Meisterschaft mit einem Sieg feiern.

FSG Körle/Guxhagen - TSV Heiligenrode (Sa. 19 Uhr). „Wir haben gegen Heiligenrode noch etwasgutzumachen,“ spielt FSG-Coach Hinnerk Hrdina auf die 20:25-Niederlage aus dem Hinspiel an. Die Gäste stehen bereits als Absteiger fest, was für Hrdina ein weiterer Ansporn ist: „Wir wollen nicht zweimal gegen einen Absteiger verlieren und vor allem die Saison mit einem Sieg beenden.“ Torjägerin Sabrina Weiß fehlt weiterhin, dafür ist Linksaußen Wiebke Hungerland wieder mit von der Partie.

HSG Hofgeismar/Grebenstein - SV Germania Fritzlar II (So. 15.30 Uhr). Die Drittliga-Reserve will die Saison mit einem Sieg auf dem sechsten Tabellenplatz abschließen. „Die Platzierung ist eigentlich nicht unser Anspruch, aber sie wäre nach dieser Runde ein versöhnlicher Abschluss,“ erklärte SVG-Trainer Torben Hause. Mit Hofgeismar erwartet die Domstädterinnen ein sehr defensivstarker Gegner. Das Team um Rückraumspielerin Alissa Paparella stellt mit nur 481 Gegentoren die zweitstärkste Defensive der Liga. „Sie sind sehr groß, wir müssen geduldig spielen, um uns Chancen zu erarbeiten,“ erklärt Hause.

SG 09 Kirchhof II - FSG Waldhessen (So. 17 Uhr). „Zuhause wollen wir unsere weiße Weste wahren,“ sagt SG-Übungsleiter Andreas Milke. Die Rotenburgerinnen um den scheidenden Trainer Jonggi Pasaribu haben am vorherigen Spieltag den Klassenerhalt geschafft und können befreit aufspielen. Zuvor gewannen die Aufsteiger sechs Spiele in Folge. Hauptgrund für diese herausragenden Leistungen, war die Abwehr der Waldhessinnen um den starken Mittelblock aus Inken Niebuhr und Elisabeth Pippert, die in diesen Spielen nie mehr als 25 Gegentore zuliessen. Milkes Ziel ist es gleich zu Beginn des Spiels mit Tempo davon zu ziehen und allen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben. So soll eine unnötig hitzige Schlussphase vermieden werden. „Wir wollen es einfach genießen,“ freut sich der SG-Coach auf das Spiel. (mm) Foto: Hahn nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.