Lohfelden nach Niederlage Schlusslicht

GUXHAGEN. Im Landesligaduell zwischen Lohfelden und dem bis dahin noch punktlosen TSV Wollrode setzte es für Lohfelden eine 22:25 (12:11)-Niederlage. Zwar startete die HSG schlecht, führte aber kurz vor der Halbzeit mit drei Toren. Technische Fehler luden den Gegner zu Toren ein, sodass Wollrode schnell wieder dran war. Trotz der starken Torhüterin Hanna Göbel und Melanie Rohr, reichte es nicht zum Sieg.

Tore HSG: Rohr (11/5), Pugh (3), Hieronymus (2), Kaiser (2), Stunz (2), Löber (1), Rybnicek (1). (pfw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.