Frauenhandball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen siegt 29:26 in Heiligenrode

Landesligist HSG Hoof/Sand/Wolfhagen meldet sich zurück

Angetreten: Jeannette Braun (links) vom TSV will die Wolfhagerinnen Annika Neurath (Mitte) und Angela Wietis umkurven. Foto:  Koch

Heiligenrode. Frauenhandball-Landesligist HSG Hoof/Sand/Wolfhagen hat sich eine Woche nach der Heimniederlage gegen Twistetal mit einem 29:26 (12:12) Sieg über Heiligenrode zurückgemeldet.

Dennoch hat HSG-Betreuer Bernd Oberbeck noch Luft nach oben im Spiel bei seinem Team gesehen: „Die Mannschaft hat toll gekämpft, aber immer noch zu viele Chancen vergeben und hatte in der Abwehr noch die eine oder andere Schwäche.“

Im Duell zwischen dem Sechsten und dem Vierten entwickelte sich eine schnelle Partie, bei der bis zum 4:2 die Gastgeberinnen den besseren Start erwischten. Drei vergebene Tempogegenstöße, zwei verworfene Siebenmeter, Fehlpässe und technische Fehler führten zu diesem Rückstand. Außerdem kamen die Heiligenröderinnen zu einfachen Toren durch Christina Stiefel und die Linksaußen Julia Esser.

Die gut aufgelegte Rückraumspielerin Aileen Sule mit drei Treffern und A-Jugendspielerin Elena Lubach per Siebenmeter sorgten danach für eine 5:4-Führung.

Sicherheit gab den Gästen diese Führung jedoch nicht, so dass sie wieder mit 6:9 in Rückstand gerieten. Der HSG gelang aber schnell der Ausgleich zum 9:9 und mit einem Unentschieden ging es wenig später auch in die Pause. Aus der kamen die Gäste sehr stark zurück und gingen durch Angela Wietis und zwei verwandelte Tempogegenstöße von Hanna von Dalwig mit 15:12 in Führung.

Neurath sorgt für Vorsprung

Als Lea Willer zwanzig Minuten vor Schluss auf 19:15 erhöhte, schienen die Gäste auf der Siegerstraße, doch zu schnell abgeschlossene Angriffe führten dazu, dass Heiligenrode auf 20:21 verkürzte. Endgültig auf der Kippe stand die Partie sechs Minuten vor dem Ende nach dem Ausgleich von Jeanette Braun zum 24:24. Nach einer Auszeit von HSG-Trainer Chris Ludwig folgte die Zeit von Annika Neurath, die dreimal hintereinander vom Kreis zum 27:25 traf. Für die konditionell besseren Gäste machten in der Schlussminute Jana Larbig und von Dalwig zum 29:25 alles klar.

Hoof/Sand/Wolfhagen: Rodziewicz, Clobes (1 7M) - Sule (8), Engelbrecht, Bauch, von Dalwig (5/1), Neurath (4/1), Ritter, Wietis (2), Larbig (2), L. Lubach (3), E. Lubach (3/2), Willer (2), Haupt.

Spielverlauf: 2:1 (2.), 4:2 (8.), 4:5 (11.), 9:6 (21.), 9:9 (25.), 11:12 (30.), 12:15 (33.), 15:19 (40.), 20:21 (49.), 24:24 (54.), 25:27 (59.), 26:29 (60.). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.