Landesliga Nord, Frauen: Wesertal wartet

Reise führt zum Tabellenzweiten

Mühlhausen. Erneut stehen die Handballerinnen der HSG Twistetal vor einer hohen Hürde: Eine Woche nach dem 18:19 gegen Spitzenreiter Kirchhof II wartet am Sonntag ab 17 Uhr der Tabellenzweite HSG Wesertal.

Twistetal will den positiven Schwung aus dem Spiel gegen Kirchhof mitnehmen. „Es geht nicht darum, einen Schönheitspreis zu gewinnen. Unser Ziel muss sein, die letzten vier Spiele im Abstiegskampf so gut wie möglich zu bestreiten“, stellt Twistetals Trainer Ufuk Kahyar klar. „Das Spiel gegen Kirchhof hat gezeigt, dass wir vieles mit Einstellung wettmachen und besseren Handball spielen können.“

Gegen den Tabellenzweiten muss sich das Team von Trainer Ufuk Kahyar auf ein kampfbetontes Spiel einstellen. „Wesertal muss natürlich zu Hause punkten“, erklärt Twistetals Trainer. „Als klarer Außenseiter müssen wir ohne Druck spielen und wieder über 60 Minuten einen klaren Kopf bewahren.“

Die Gastgeberinnen sind ausgeglichen besetzt, haben gute Rückraumspielerinnen und sind stark im Eins-gegen Eins. Deshalb erhofft sich Kahyar eins von seiner Mannschaft: Sie soll zeigen, wie gut sie Handball spielen kann. Die Defensive stand gegen Kirchhof sehr gut. „Wenn das wieder klappt, dann werden wir Wesertal diesmal einen besseren Kampf liefern, als bei der bitteren 18:27 Heimniederlage“, so der Trainer. (kwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.