Frauen-Landesliga: Germania bangt um Lorenz, Bänfer und Reinke

SG-Juniorteam brennt auf Sieg

Die Faust zum Sieg geballt: Trainer Christian Denk will mit dem SG Juniorteam einen wichtigen Sieg im Titelkampf holen. Foto: Hahn

Schwalm-Eder. Im Abstiegskampf der Handball-Landesliga ist der TSV Wollrode im Duell mit dem Tabellennachbarn HSG Twistetal unter Zugzwang.

HSG Twistetal - TSV Wollrode (Sa., 17 Uhr). Nach der Niederlage gegen Germania Fritzlar II zählt im Duell der beiden Tabellennachbarn für den TSV Wollrode nur ein Sieg. Die Waldeckerinnen haben zuletzt mit Achtungserfolgen gegen die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen und Vellmar auf sich aufmerksam gemacht und wollen den Aufwärtstrend gegen das Team von Trainer Andreas Milke bestätigen. Besonders die große Halblinke Janina Tönepöhl zählt zu den Leistungsträgerinnen der Gäste. Die Guxhagenerinnen können im wichtigen Abstiegsduell voraussichtlich in Bestbesetzung antreten.

FSG Hainzell/Großenlüder - SV Germania Fritzlar II (So. 15 Uhr). Die Osthessinnen verloren ihre vergangenen sechs Partien und sind nach einer starken Hinrunde auf den achten Tabellenplatz abgerutscht. „Woran das liegt, weiß ich nicht“, sagt SVG-Trainerin Viktoria Marquardt, „denn sie haben eine junge, gute und eingespielte Mannschaft.“ Fritzlar will vor allem die Leistung aus dem Wollrode-Derby bestätigen. Fraglich ist jedoch der Einsatz von Rechtsaußen Anna Reinke, Kathrin Bänfer (beide Erkältung) und Lorena Lorenz (Muskelfaseriss).

TSV Vellmar - SG 09 Kirchhof (So. 16.15 Uhr). Eine schwierige Partie erwartet SG-Coach Christian Denk in Kassel. „Vellmar ist euphorisch gestartet und inzwischen in der Liga angekommen“, sagt der SG-Trainer, „und sie werden uns alles abverlangen.“ Vor allem Rechtsaußen Leonie Homburg und die Halblinke Elisa Nolte zählen neben der Ex-Kirchhoferin Carina Petrovszki zu den Leistungsträgerinnen des TSV. Im Titelkampf mit Wesertal zählt für das SG-Juniorteam nur ein Sieg. „Alle sind fit und heiß auf den Sieg“, sagt SG-Übungsleiter Denk. „Wir sind soweit gekommen und wollen das jetzt durchziehen.“ (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.