Frauenhandball: Landesligist Hoof/Sand/Wolfhagen spielt beim Vorletzten Eschwege

HSG hat Sieg fest im Visier

Leicht angeschlagen: Sinje Bauch ist zwar noch nicht hundertprozentig fit, wird aber gegen Eschwege vermutlich dabei sein. Foto: zhj

Hoof. Nach einer dreiwöchigen Ferienpause geht es für die Handballerinnen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen zum Endspurt in der Landesliga.

Am Samstag (15 Uhr) bestreitet die HSG beim Eschweger TSV in der Sporthalle der beruflichen Schulen ihr drittletztes Saisonspiel. Die Vereinigten können dort mit einem Sieg bereits den vierten Platz perfekt machen, da der Fünfte Vellmar dann nicht mehr an die HSG heran kommen kann.

Gegen Eschwege hat die HSG zudem eine sehr gute Bilanz und konnte die bisherigen Spiele in der Landesliga alle für sich entscheiden. So gab es im Hinspiel in eigener Halle einen sicheren 29:23-Sieg.

Dennoch warnt HSG-Betreuer Bernd Oberbeck, der unter der Woche das Training für den beruflich verhinderten Chris Ludwig leitet, eindringlich davor, den TSV auf die leichte Schulter zu nehmen: „Wir müssen hochkonzentriert in dieses Spiel gehen, denn Eschwege steht bei zwei Punkten Rückstand auf den rettenden viertletzten Platz von Wollrode mit dem Rücken zur Wand und muss gerade in eigener Halle punkten.“ Der Neuling Wollrode war der letzte Gegner der HSG und konnte in eigener Halle souverän mit 35:26 bezwungen werden. Dagegen verlor der Vorletzte Eschwege zuletzt deutlich mit 12:19 beim Achten Hainzell/Großenlüder.

„Eschwege hat gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller oft schlecht ausgesehen, dafür aber gute Ergebnisse gegen Mannschaften aus der vorderen Hälfte erzielt“, verweist Oberbeck auf die Unberechenbarkeit der Werrastädterinnen. Zu beachten sind beim Tabellenvorletzten die Rückraumspielerinnen Marie Herwig und Celia Steyer sowie Spielmacherin Marion Möhrke. Bei der HSG ist noch Sinje Bauch leicht angeschlagen, die zuletzt neben Larissa Lubach auch in der Deckung zu überzeugen wusste. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.