Frauenhandball: Landesligist Wesertal empfängt den Zweiten Hoof/Sand/Wolfhagen

Spitzenspiel in Oedelsheim

Enteilt: Ob die Wesertalerin Thekla Riedel sich wieder so gegen die Spielerinnen von Hoof/Sand/Wolfhagen durchsetzt wie hier, wird sich am Sonntag zeigen. Foto:  zhj

Oedelsheim. Gleich mit einem Spitzenspiel startet der Frauenhandball-Landesligist HSG Wesertal in das neue Jahr. Gegner wird nämlich am Sonntag (17 Uhr) in der Sporthalle der Grundschule Oedelsheim der Tabellenzweite HSG Hoof/Sand/Wolfhagen sein. Wesertal liegt als Vierter nach Pluspunkten zwei Punkte hinter dem Kontrahenten aus dem Wolfhager Land.

Da das letzte Spiel vor der Weihnachtspause bei Lohfelden/Vollmarshausen verlegt wurde, hat die Mannschaft von Trainer Detlef Schröer ein Spiel Rückstand und könnte bei einem Sieg zumindest einen Platz vorrücken. Gegen den Zweiten hat die HSG eine sehr gute Bilanz. Allerdings musste sie sich im Hinspiel nach überlegener erster Hälfte am Ende erstmals mit 26:30 geschlagen geben. Auch im Heimspiel der Vorsaison stand Wesertal lange Zeit vor einer Niederlage, konnte aber in letzter Sekunde noch mit einem Tor gewinnen.

Viel spricht dafür, dass es auch diesmal sehr spannend zugehen wird. Entscheidend für den Ausgang der Partie werden dabei mehrere Faktoren sein wie die personelle Situation, die aktuelle Tagesform oder welche der beiden Mannschaften nach der vierwöchigen Pause zuerst zu ihrer gewohnten Leistung findet.

Während Hoof/Sand/Wolfhagen wohl in Bestbesetzung auflaufen wird, hatte Wesertal neben den beiden Langzeitverletzten Ann-Sophie Przyludzki und Anne Steckel vor der Weihnachtspause weitere angeschlagene Spielerinnen. Von der Spielweise stellt sich die Frage, ob sich die wurfstärkeren Wesertalerinnen oder die beweglicheren Gäste behaupten werden.

Den Unterschied können bei dem erwarteten, knappen Spielausgang auch die Leistungen der Torhüterinnen Diana Henze und Christin Lange auf Seiten der HSG und Malgorzata Rodziewicz und Laura Clobes machen. Für die Gastgeberinnen spricht ihre bislang makellose Heimbilanz. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.