Landesliga Nord: Twistetal erwartet Wesertal

Tabellendritter reist nach Mühlhausen

Twistetal. Eine Woche nach dem 16:25 bei Tabellenführer Kirchhof II stehen die Handballerinnen der HSG Twistetal in der Landesliga Nord wieder vor einer schwierigen Herausforderung: Am Samstag reist der Tabellendritte Wesertal nach Mühlhausen, Anpfiff ist um 19.15 Uhr.

Wesertal ist, wie Twistetals Trainer Ufuk Kahyar weiß, eine sehr erfahrene Mannschaft: „Sie spielen seit Jahren in der Landesliga und zählen zu Mitfavoriten.“ Um den Kontakt nach oben zu halten, braucht Wesertal in Mühlhausen zwei Punkte.

„Wir müssen von Beginn an dagegen halten und wollen die zwei Punkte zu Hause behalten“, gibt sich Kahyar aber kämpferisch. Gegen die erfahrenen Rückraumspielerinnen der Gäste, die sehr viel über eins gegen eins-Situationen zu Chancen kommen, müssen die Twistetalerinnen von Beginn an eine kompakte Abwehrleistung bringen. Vor allem soll die HSG zusammen spielen, was zuletzt in Kirchhof in Hälfte zwei nicht funktioniert hat.

„Gegen Wesertal dürfen wir das auch nicht zulassen, sonst kommen die in Fahrt und es wird dann schwer, das gegen so eine erfahrene Mannschaft wieder aufzuholen“, so Kahyar weiter. Neben Daniela Hiller und Alicia Scheele, die länger ausfallen, hofft der Twistetaler Trainer, dass alle Spielerinnen fit sind. (kwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.