Frauen-Landesliga: Marquardt bangt um Lorena Lorenz – Wollrode in Bestbesetzung nach Osthessen

Unangenehmer Gegner für Hoppe-Sieben

Schwalm-Eder. Vorhang auf in der Handball-Landesliga der Frauen. Die Drittliga-Reserve des SV Germania Fritzlar erwartet bei Aufstiegskandidat HSG Hoof/Sand/Wolfhagen eine schwere Aufgabe. Neuling FSG Körle/Guxhagen bekommt es mit der HSG Twistetal zu tun.

FSG Körle/Guxhagen - HSG Twistetal (Sa., 18 Uhr). Bis auf Miriam Mell (Rückenprobleme) kann FSG-Trainerin Dagmar Hoppe zum Auftakt auf den kompletten Kader zurückgreifen. „Wir wollen den guten Eindruck aus der Vorbereitung bestätigen“, erklärt Hoppe, die sich zum Saisonstart lieber einen „richtigen Knaller“ als die schwierig einzuschätzenden Waldeckerinnen gewünscht hätte. Zu den Leistungsträgerinnen der Gäste zählt die Halblinke Janina Tönepohl sowie ihr Pendant auch der rechten Seite, Maike Jäger. Daneben verfügt die HSG mit Katharina Wiek über eine der besten Torhüterinnen der Liga.

FSG Hainzell/Großenlüder - TSV Wollrode (So. 17 Uhr). „Ein guter Saisonstart ist die halbe Miete“, sagt TSV-Trainer Zsoltan Bartalos, der in Osthessen personell aus dem Vollen schöpfen kann. Zuletzt hat der TSV-Coach im Trainingslager vor allem an der spielerischen Ausrichtung der Mannschaft gearbeitet. Bei Hainzell/Großenlüder ist neben Torhüterin Carolin Greulich besonders auf den Rückraum um Miriam Schmitt, Theresa Reith und Luca Klitsch zu achten.

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - SV Germania Fritzlar II (So. 18 Uhr). Gegen die HSG mit der ehemaligen Kirchhofer Zweitliga-Torhüterin Malgorzata Rodziewicz sowie den starken Rückraumspielerinnen Hanna van Dalwig und Annika Neurath bleibt der Germania nur die Außenseiterrolle. Angeschlagen ist Lorena Lorenz, dafür setzt SVG-Trainerin Viktoria Marquardt in der Startsieben auf die Neuzugänge Charline Maier, Sarah Oschmann und Julia Hoppe. (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.