Vaupel führt Team zum Erfolg

Guxhagen. Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Wollrode haben trotz des bereits feststehenden Abstiegs Moral bewiesen und Aufsteiger sowie Mitabsteiger HSG Bad Wildungen/Friedrichsstein/Bergheim mit 31:29 (15:14) besiegt.

„Das war ein interessantes Spiel und eine richtig gute Leistung“, lobte TSV-Coach Zoltan Bartalos seine Schützlinge. Die gerieten zwar früh mit 3:9 in Rückstand, fingen sich dann aber wieder und drehten die Partie zum 15:14-Pausenstand.

Auch nach Wiederanpfiff bestimmten die Blau-Weißen, bei denen Helena Vaupel mit zehn Toren eine überragende Partie ablieferte, das Geschehen und siegten schließlich verdient mit 31:29. Durch den vierten Saisonsieg verließ die Bartalos-Sieben zwei Spieltage vor Saisonende zudem den letzten Tabellenplatz.

Tore TSV: Pietsch 1, Klipp 6/2, Fehr 3, Lachnit 2/2, Vaupel 10, Friedrich 4, B. Bartalos 2, Haupt 3. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.