Landesliga Frauen: Hoof/Sand/Wolfhagen hält beim 27:30 gegen den Spitzenreiter lange mit

Vellmar bringt Punkte clever nach Hause

Erfolgreiche Torschützin des TSV: Elisa Nolte. Foto: nh

SCHAUENBURG. Einen 30:27 (15:12)-Sieg landete in der Handball-Landesliga der Frauen Meister TSV Vellmar im vorletzten Saisonspiel bei der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen.

Der Titelträger war bei der Spielgemeinschaft von Beginn an gefordert, Hoof/Sand/Wolfhagen blieb immer im Spiel und verlangte dem TSV alles ab. Vellmar lag schnell mit 4:1 vorn, dann schaffte die HSG das 5:5 (9.) und führte sogar 9:8 (16.). TSV-Trainer Andreas Paul reagierte, wechselte Spielmacherin Celia Steyer ein und der Spitzenreiter bestimmte fortan das Spiel.

Auch nach der Pause gab sich die HSG nie auf, sodass sich Vellmar nicht klar absetzen konnte. Nach 51 Minuten stand es 22:26, drei Minuten später 25:27. Doch der TSV Vellmar agierte zu clever und brachte den Sieg sicher über die Runden. (fri)

HSG: Rodziewicz, Clobes;- Ritter 2, L. Lubach 9, E. Lubach 3, Haupt, Willer 2, Engelbrecht 2, Bauch 7, Larbig, Neurath 2, Frankfurth TSV: Stern, Müller; Hoppe 5, Homburg 2, Weinreich, Nolte 5/2, Schmalz, Steyer 5, Petrovszki 2, Rull 4, Scharff 1, Paul 3, Lohr, Steiner 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.