Hoof/Sand/Wolfhagen gewinnt bei der HSG Lohfelden/Vollmarshausen 28:26

Verlierer zufrieden, Sieger nicht

Frei am Kreis: Melanie Rohr (Lohfelden) hat sich gegen Lisa Keim und Lea Willer (rechts) durchgesetzt. Foto: Malmus

Lohfelden. „Schlecht gespielt, aber irgendwie gewonnen.“ So fasste Chris Ludwig, der Trainer des Frauen-Landesligisten HSG Hoof/Sand/Wolfhagen den 28:26-Erfolg seiner Mannschaft bei der HSG Lohfelden/Vollmarshausen zusammen.

Die hektische Anfangsphase war geprägt von zahlreichen technischen Fehlern, aber die Gäste zeigten die reifere Spielanlage. Beim 5:8 wechselte sich Lohfeldens Spieler-Trainerin Florina Heßburg ein und sorgte für mehr Sicherheit.

Heßburg vermisst Cleverness

Im zweiten Spielabschnitt aber konzentrierten sich die Gäste auf Heßburg. Dies schuf Platz für deren Mannschaftskolleginnen, den diese auch immer besser zu nutzen verstanden.

In der Schlussphase war der Vorsprung der HSG Lohfelden/Vollmarshausen auf scheinbar beruhigende fünf Tore angewachsen. Doch in der letzten Viertelstunde steigerten sich die Gäste und drehten die Partie. „In der Schlussphase waren wir einfach nicht clever genug“ urteilte Lohfeldens Trainerin Florina Heßburg und sah sich dafür zum Teil selbst verantwortlich. „Eigentlich wollte ich nicht spielen. Auf dem Feld habe ich dann zum Ende wohl etwas den Überblick verloren.“

Insgesamt war sie aber zufrieden. Sie erwartet aber, dass ihre Spielerinnen demnächst mehr Verantwortung übernehmen.

Lohfelden/Vollmarshausen: Kickstein – Rohr 4, Verzani 3, Kaiser 1, Pugh 1, Leiber 2 Hessburg 8/4, Stunz 3/1, Rytonicek 3, Hironymus 2, Schneppe, Peter

Hoof/Sand/Wolfhagen: Rodziewicz, Clobes, – Lubach 3, Von Dalwig 10/3, Willer 6, Engelbrecht 4/2, Sule 4 , Neurath 1, Keim, Ludwig, Ritter, Haupt, E. Lubach, Larbig

Von Christian Triebner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.