Handball-Landesliga: Tuspo verliert 33:35 im Derby gegen Hoof/Sand/Wolfhagen

Waldau verpasst Punkt

Großer Kampf: Trotz der acht Tore von Vanessa Künzli (mit Ball) verlor der Tuspo Waldau gegen die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen. Foto: Fischer

Kassel. Spannung bis zum Schluss: Der abstiegsbedrohte Tuspo Waldau musste sich im Derby der Handball-Landesliga der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen nur unglücklich mit 33:35 (17:17) geschlagen geben.

Dementsprechend enttäuscht war Tuspo-Trainer Klaus Reinicke: „Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft. Am Ende waren es wieder einmal nur Kleinigkeiten, die uns um den Sieg gebracht haben.“

HSG-Trainer Chris Ludwig teilte die Meinung. „Wir waren heute nicht unbedingt besser, hatten aber in den entscheidenden Phasen die Nase vorn. Großen Respekt an Waldau. Mit so einer Leistung stehen sie zu Unrecht im Tabellenkeller.“

Waldau startete gut in die Partie. Eine starke Vanessa Künzli brachte Tuspo 8:4 in Führung. Doch nach einer Auszeit kam ein Bruch ins Spiel. Angesichts einer offensiven Deckung gegen Künzli stand die HSG-Abwehr deutlich verbessert. Und im Angriff war auf Hanna von Dalwig Verlass. Die Regisseurin hielt ihr Team im Spiel, so stand es nach 15 Minuten 9:9.

In den folgenden Minuten entwickelte sich ein Kopf-an Kopf-Rennen. In der 27. Minute ein Schockmoment für die Gastgeberinnen: HSG-Torhüterin Malgorzata Rodziewicz versuchte, den Konter des Gegners abzufangen. Dabei berührte sie aber Tuspo-Spielerin Vicky Nowak – die Angreiferin blieb aber unverletzt. Die frühere Bundesliga-Torfrau Rodziewicz sah dennoch die Rote Karte.

Die zweite Halbzeit begannen die Gäste konzentrierter. Angeführt von Aileen Sule, setzten sie sich auf 25:21 (41.) ab. Dieser Vorsprung hielt bis zur 50. Minute. Dann begann Waldaus Aufholjagd. Innerhalb von zwei Minuten fielen fünf Tore, und der Tuspo hatte beim Stand von 32:34 die Hoffnung auf einen Sieg. Doch es sollte nicht reichen. Tuspo: Alheit – Künzli 8/3, Nowak 3, Horn 2, Schmalz, Becker 1, Kesper, Höhne 6/2, A. Witte 2, F. Witte, Lyell, Geßner 4, Dörfler 4, Schmied 3. HSG: Rodziewicz, Clobes - T. von Dalwig, Lubach 2, Haupt 3, H. von Dalwig 10, Willer 3, Wietis, Sule 8, Larbig 1, Neurath 8/4, Lubadu, Engelbrecht.

Von Till Welch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.