Frauenhandball: Landesligist gewinnt 26:23

Wesertal erarbeitet sich den Erfolg

Tessa

Oedelsheim. Einen glanzlosen 26:23 (14:13)-Erfolg feierte Frauenhandball-Landesligist HSG Wesertal über den Vorletzten HSG Twistetal und festigte damit vor der Osterpause seinen zweiten Platz. Nach dem Spiel sprach Wesertals Trainer Detlef Schröer von einem Arbeitssieg: „Es war das erwartet schwere Spiel. Wir hatten aber wie so oft in der Schlussphase mehr zuzusetzen und schließlich verdient gewonnen.“

Gegen den abstiegsbedrohten Gast entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie. Bei den Gastgeberinnen wechselten sich gute Phasen mit schön herausgespielten Toren und Phasen mit Problemen im Spielaufbau und im Torabschluss ab. So ging die HSG Mitte der ersten Hälfte mit 9:6 in Führung. Sie schaffte es aber nicht, sich weiter abzusetzen - im Gegenteil, denn nur sechs Minuten später konnten die Gäste wieder zum 10:10 ausgleichen. Mit einer knappen 14:13-Führung ging es schließlich in die Halbzeitpause. Probleme hatte die Abwehr mit Rückraumpielerin Janina Tönepöhl und mit Jana Schröder, die auch als sichere Siebenmeterschützin überzeugte.

Auch nach der Pause blieb das Spiel auf Messers Schneide. Den Gästen, die häufig bei Abprallern schneller waren als die HSG-Abwehr, gelang in der 43. Minute sogar eine 19:18-Führung.

Nach dem 21:21-Zwischenstand erspielten sich die Gastgeberinnen in den letzten zehn Minuten endlich die entscheidenden Vorteile. Knapp fünf Minuten vor Schluss gelang Tessa Herbold von Linksaußen das vorentscheidende Tor zum 25:22.

„Die Mannschaft hat gekämpft, wenn es nicht so lief. In der Schlussphase hat sie mehr an sich geglaubt und das Spiel gewonnen“, lobte Schröer die Einstellung seiner erneut nicht in Bestbesetzung angetretenen Mannschaft.

Wesertal: Henze, Lange - A. Riedel (4), Scheidemann (5), T. Riedel (1), Borchert (7/5), Keßeler (4), Przyludzki, Herbold (1), Kranz (1), Mießen (3), I. Riedel, Köster.

Spielverlauf: 3:3 (6.), 9:6 (16.), 10:10 (22.), 16:15 (37.), 18:19 (43.), 21:21 (50.), 24:22 (55.), 26:23 (60.). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.