Frauenhandball: Landesligist Wesertal gewinnt in Bergheim knapp mit 36:34

Wesertal siegt dank starker Außen

Starke Leistung: Larissa Borcherts Tore kamen zur rechten Zeit und trugen entscheidend zum Wesertaler Sieg bei. Foto: zlö

Bergheim. Mit einem hart erkämpften 36:34 (18:17)-Erfolg bei der HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim feierte der Frauenhandball-Landesligist HSG Wesertal seinen dritten Sieg im vierten Spiel. Nach einem harten Stück Arbeit zeigte sich HSG-Trainer Detlef Schröer über den knappen Sieg seiner Sieben erleichtert: „Wildungen hat mich schon überrascht und war mit seinem schnellen Spiel ein starker Gegner.“

Dass es bei den noch punktlosen Gastgeberinnen nicht leicht werden wird, zeigten gleich die Anfangsminuten mit einem 0:2-Rückstand. Diesen Rückstand beantwortete Wesertal mit vier Toren in Folge. Nach dem Ausgleich zum 4:4 stellten sich die Gäste langsam auf das schnelle Spiel der jungen Wildungerinnen ein und konnten mit 12:9 in Führung gehen. Bis zum 16:13 hielt die HSG diesen Vorsprung, ehe die Gastgeberinnen mit Tempogegenstößen auf 17:18 verkürzten.

Gleich nach der Pause erhöhten die Gäste auf 20:17, doch blieb der Aufsteiger im Spiel. Kurioserweise gelangen Wesertal ab der 35. Minute in Unterzahl drei Tore per Tempogegenstoß. Die 26:22-Führung gab aber keine Sicherheit, weil den Gastgeberinnen immer wieder Tore über Tempogegenstöße gelangen.

Zwar blieben die Gäste stets mit einem oder zwei Toren in Führung, konnten sich aber nie sicher fühlen. Ein munteres Torewerfen gab es in den letzten sechs Minuten, als auf beiden Seiten jeder Wurf ein Tor bedeutete. Auf die Tempogegenstoßtore der Gastgeberinnen antworteten die Wesertalerinnen mit Treffern der an diesem Tag starken Außenspielerinnen Angela Keßeler und Larissa Borchert über rechts sowie Julia Köster und Katharina Kranz über links.

Wesertal: Henze, Lange – I. Riedel (1), Borchert (5), Leibecke (7), T. Riedel (4), Herbold (1), A. Riedel (1), Kranz (3), Steckel, Köster (3), Mießen (2)

Spielverlauf: 2:0, 2:4, 4:4 (9.), 9:12 (20.), 13:16 (27.), 17:18 (30.), 17:20, 22:26 (39.), 34:36 (60.). (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.