Frauenhandball-Landesliga: HSG empfängt mit Twistetal unbequemen Gegner

Wesertal will Serie fortsetzen

Auch gegen Twistetal darf es am Durchsetzungswillen nicht mangeln: Thekla Riedel weiß wie’s geht. Archivfoto:  Löschner

Oedelsheim. Den momentan guten Lauf in der Frauenhandball-Landesliga fortsetzen will die HSG Wesertal in ihrem Heimspiel am Sonntag (17 Uhr) in der Sporthalle der Grundschule in Oedelsheim gegen die HSG Twistetal.

Natürlich geht der Tabellenzweite nach zuletzt vier Siegen im neuen Jahr als Favorit in das Spiel gegen den Tabellenachten, der zuletzt deutlich mit 16:26 bei Fritzlar II verloren hatte und nur ganz knapp vor einem Abstiegsrang liegt.

Wieder auf der Wesertaler Bank sitzen wird Jürgen Herbold, der auch schon beim 22:22 im Hinspiel Detlef Schröer als Trainer vertreten hatte. Damals gelang der Ausgleichstreffer erst durch einen in der Schlusssekunde verwandelten Siebenmeter, so dass Herbold davor warnt, die Twistetalerinnen zu unterschätzen: „Das ist ein kampfstarker Gegner. Wir hatten im Hinspiel mit ihrer 5:1-Deckung einige Probleme.“

Besonderen Respekt hat er vor Rückraumspielerin Janina Tönepöhl, die es als Hauptwerferin auszuschalten gilt. Herbold will dies aber zunächst im kompakten Deckungsverbund versuchen, da durch eine vorgezogene Spielerin auch Lücken entstehen können, was Twistetal im Hinspiel mehrfach zu nutzen wusste.

Gegenüber dem klaren 30:23-Sieg beim Vorletzten Wollrode werden wohl wieder die gleichen Feldspielerinnen auflaufen. Veränderungen wird es dagegen im Tor geben. So wird Christin Lange nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub wieder zwischen den Pfosten stehen.

Herbold hofft zudem, dass die zuletzt leicht kränkelnde Diana Henze wieder fit sein wird, wobei die Vertreterinnen Karin Jacobi und Laura Aßhauer beide überzeugen konnten. Sollten die Gastgeberinnen ähnlich konzentriert aufspielen wie zuletzt, dürfte die weiße Heimweste weiterhin halten. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.