Wesertaler Frauen feiern knappen Sieg

Fritzlar. Weiter ungeschlagen im neuen Jahr bleibt der Frauenhandball-Landesligist HSG Wesertal. Dieser Erfolg beim Tabellendritten SV Germania Fritzlar II kam insofern etwas überraschend, da die HSG auf die verletzte Torhüterin Diana Henze sowie die erkrankten Katharina Kranz und Tessa Herbold verzichten musste.

Umso erfreuter zeigte sich HSG-Trainer Heinz Kornrumpf über diesen Sieg: „Heute hat das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis sehr gut funktioniert.“ Die mit nur acht Feldspielerinnen angetretenen Gäste erwischten einen guten Start. Bis zum 8:4 klappte nahezu jeder Spielzug. Auch danach überzeugte die HSG mit einer starken Deckung. Erst kurz vor der Pause kam Fritzlar etwas heran.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schlichen sich bei der HSG einige Abspielfehler ein. Dazu passte das Zusammenspiel in der Abwehr nicht mehr, so dass die Gastgeberinnen plötzlich mit drei Toren führten. Nach einer Auszeit lief es wieder etwas besser. Die Wende leitete Christin Lange mit ein, als sie beim Stand von 22:23 einen Siebenmeter parierte. Fritzlar II konnte noch einmal auf 25:23 erhöhen, ehe besonders Anna Wessel mit fünf Treffern in der Schlussphase auftrumpfte.

Wesertal: Lange - I. Riedel, Kaczor (1), Leibecke (5), Wessel (7), Przyludzki (9/4), Köster (3), Erger (7), Mießen.

Spielverlauf: 2:6 (8.), 4:8 (13.), 9:12 (21.), 11:12 (24.), 18:16 (35.), 22:19 (40.), 25:23 (47.), 25:26 (52.), 27:27 (55.), (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.