Frauenhandball; Landesligist Wesertal spielt am Sonntag zum Auftakt beim Absteiger Vellmar

HSG will Außenseiterchance nutzen

Wieder dabei: Lange war Ann-Sophie Przyludski verletzt. Zum Saisonstart ist sie wieder fit und kann gegen Vellmar spielen. Foto: mrß

Oberweser. Mit dem Spiel am Sonntag (15.45 Uhr) beim TSV Vellmar startet die HSG Wesertal in die neue Saison in der Frauenhandball-Landesliga. Nachdem in der Vorsaison fast bis zur letzten Minute um den Klassenerhalt gezittert werden musste, gibt sich HSG-Trainer Heinz Kornrumpf zuversichtlich, eine weitere Zittersaison vermeiden zu können: „Ich bin ganz optimistisch, da wir eine gute Vorbereitung gespielt haben.“

In der Vorwoche kam die HSG beim Bezirksoberligisten Fuldatal/Wolfsanger zu einem 27:8-Sieg. Da wird Vellmar jedoch von einem ganz anderen Kaliber sein. Kornrumpf sieht seine Mannschaft beim Oberligaabsteiger vor einer hohen Hürde, rechnet sich aber eine Außenseiterchance aus: „Vellmar hat trotz des Abstiegs viel Erfahrung in der Oberliga gesammelt. Da wird schon auf einem anderen Niveau gespielt. Ich sehe uns aber gegenüber dem Vorjahr besser aufgestellt und daher nicht chancenlos.“

Beide Mannschaften haben sich gegenüber der letzten Saison jeweils auf einigen Positionen verändert. Vellmar hat drei Abgänge zu verzeichnen, darunter die zum Drittligisten Plesse-Hardenberg gewechselte Alea Breiding. Neu dazugekommen sind die Torhüterinnen Sarah Pahl (Dittershausen) und Nadine Sandrock (SVH Kassel), die zuletzt in der A-Jugend Oberliga in Kirchhof spielende Caldenerin Emma Hertha sowie Hanna Boland und Lea Deichmann vom Landesligaabsteiger Hofgeismar/Grebenstein.

Kornrumpf kann bis auf Natascha Mießen auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. So werden die Neuzugänge Eva Kaczor auf Rechtsaußen, Nadine Erger am Kreis und Saskia Herbst im Rückraum ihr Debüt geben. Als vierten Neuzugang bezeichnet Kornrumpf Rückraumspielerin Ann-Sophie Przyludzki, die nach langer Verletzungspause in den letzten Spielen der Vorsaison zu Kurzeinsätzen kam, in der Vorbereitung aber wieder voll einsatzfähig war. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.