Frauenhandball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen spielt in Heiligenrode

HSG will zurück zu alter Stärke

Treffen und siegen: Annika Neurath will mit Hoof/Sand/Wolfhagen zurück in die Erfolgsspur. Die HSG spielt am Samstag in Heiligenrode. Foto:  Hofmeister

Wolfhagen. Auf eine bessere Chancenverwertung setzt Frauenhandball-Landesligist HSG Hoof/Sand/Wolfhagen in seinem Spiel am Samstag (16 Uhr) in der Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule beim TSV Heiligenrode. Es ist das zweite Spiel des neuen Jahres und zugleich die zweite Rückrundenpartie.

Das erste Spiel vor einer Woche ging zu Hause überraschend gegen das bisherige Schlusslicht Twistetal mit 20:24 verloren. Mit dieser Niederlage endete eine tolle Serie von fünf siegreichen Spielen in Folge. Dennoch blieb die HSG auf dem vierten Platz. „Die Mannschaft hat gekämpft und alles gegeben, sie hat aber leider viel zu viele Torchancen vergeben“, will HSG-Betreuer Bernd Oberbeck seinen Spielerinnen von der Einstellung her keinen Vorwurf machen.

Verbesserungsbedarf sieht Oberbeck aber auch in der Abwehr: „Wir müssen hinten wieder stabiler stehen. Auch wenn Heiligenrode nicht über starke Rückraumschützinnen verfügt, müssen wir besonders auf Christina Stiefel und auf Spielmacherin Jeanette Braun aufpassen.“

Punktekonto ausgeglichen

Sein letztes Spiel gewann der TSV mit 27:23 gegen Hainzell/Großenlüder und konnte damit sein Punktekonto als Tabellensechster ausgleichen. An die Partien mit Heiligenrode hat die HSG durchaus gute Erinnerungen. Es waren häufig sehr enge und ausgeglichene Begegnungen. So erkämpften die Vereinigten in der Vorsaison nach einem klaren Pausenrückstand noch ein Unentschieden. Das Hinspiel gewann die HSG in eigener Halle etwas klarer mit 26:22.

Aus den Erfahrungen dieser Spiele schöpft Oberbeck Zuversicht: „Wichtig wird sein, dass wir hinten die ersten Bälle blocken und die ersten Tempogegenstöße erfolgreich verwandeln. Konditionell sollten wir aufgrund unserer besseren Fitness Vorteile haben.“ Voraussichtlich kann HSG-Trainer Chris Ludwig auf die gleiche Mannschaft der Vorwoche zurückgreifen. Für die aus beruflichen Gründen fehlende Claudia Uthof werden wieder die Jugendspielerinnen Ilka Ritter und Elena Lubach auflaufen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.