Handball-Landesliga: FSG zu fehlerhaft

Aufsteiger TSV Wollrode dreht die Partie

Dominique Sawyer

Schwalm-Eder. Die Aufsteiger des TSV Wollrode feierten im dritten Spiel der Handball-Landesliga den dritten Sieg und stehen damit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Landesliga Frauen

HSG Twistetal - FSG Körle/Guxhagen 25:21 (13:11). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verschliefen die Gäste den Start in die zweite Halbzeit, sodass Trainer Hinnerk Hrdina nach dem 13:16 (40.) eine Auszeit nahm. Diese brachte jedoch nicht den gewünschten Erfolg. Als dann in der 46. Minute auch noch Spielmacherin Katja Gerbig mit „Rot“ vom Feld musste, drehte sich das Spiel immer mehr zugunsten der Heimmannschaft. Bei der einmal mehr Torjägerin Janina Winkler (10 Tore) herausragte und von den Körlerinnen nicht zu halten war. „Wir haben wieder zu viele unnötige Fehler gemacht“, ärgerte sich Hrdina.

Tore FSG: Lohrbach 7, Hildebrand 1, Gerbig 2, Schneider 1, Nowak 2, Hungerland 2, Griesel 1, Kördel 1, Weiß 3, Ivan 1.

TSV Wollrode - HSG Wesertal 26:23 (12:12). Die Wollröderinnen liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. „Uns hat in der Abwehr der Zugriff gefehlt“, erklärte Trainerin Margret Schmidt, Die griff nach einer Viertelstunde (6:9) ein und stellte Dominique Sawyer für die bis dahin glücklose Mareike Fehr ins Tor. Diese Maßnahme brachte der Abwehr der Blau-Weißen die nötige Sicherheit und noch vor der Pause konnte Helena Vaupel den Ausgleich zum 12:12 erzielen. Nach dem Seitenwechsel übernahm das Schmidt-Team angeführt von den Rückraumspielerin Lena Ludwig und Fabienne Huy die Initiative und erspielte sich einen Zwei-Tore-Vorsprung, den sie nicht mehr abgab. Tore TSV: Klipp 1, Huy 5, Ludwig 5, Lachnit 7/6, Vaupel 3, Westermann 2, Friedrich 3. (mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.