Handball-Landesliga: Fritzlar II empfängt Waldau

Wollrode mit Fehr zum TSV Vellmar

Im Anflug: Wollrodes Lena Fehr ist wieder dabei. Foto: Kasiewicz

Schwalm-Eder. In der Handball-Landesliga der Damen reist der TSV Wollrode zum Tabellenführer TSV Vellmar. Die Drittliga-Reserve des SV Germania Fritzlar bekommt es mit dem TuSpo Waldau zu tun.

SV Germania Fritzlar II - TuSpo Waldau (So., 17 Uhr). „Favorit sind wir nicht“, sagt SVG-Trainerin Viktoria Marquardt vor der Partie gegen den Tabellenneunten. Im Hinspiel unterlagen die Domstädterinnen unglücklich mit 19:20 (11:10), wobei die SVG-Defensive um Sarah Oschmann und Lorena Lorenz besonders die TuSpo-Torjägerin Lena Höhne im Rückraum nicht in den Griff bekam.

In welcher personeller Konstellation die SVG-Handballerinnen antreten, ist noch fraglich. „Im Moment sind irgendwie alle krank“, klagt Übungsleiterin Marquardt. Verstärkung könnte aus dem Drittliga-Team der Germania kommen, das erst nächste Woche in den Spielbetrieb einsteigt.

TSV Vellmar - TSV Wollrode (So. 18 Uhr). „In Vellmar sind wir Außenseiter“, erklärt TSV-Trainer Zoltan Bartalos. Allerdings will der Ungar dem Tabellenführer durchaus Paroli bieten. „Wir haben uns in den letzten Partien in Abwehr und Angriff deutlich gesteigert. Wenn wir diese Entwicklung fortsetzen, werden wir auch Vellmar eine zeitlang ärgern können“, glaubt der TSV-Coach.

Dabei kann Bartalos personell aus dem Vollen schöpfen. Wieder mit dabei ist nach überstandenem Nasenbeinbruch Torjägerin Lena Fehr. Mit ihr gewinnt der TSV-Rückraum um Laura Klipp, Svenja Lachnit und Janina Friedrich noch einmal deutlich an Durchschlagskraft.

Im Hinspiel unterlagen die Blau-Weißen 24:33. Zu den Leistungsträgerinnen der Vellmarerinnen gehören Alena Breiding, Leonie Homburg und Rückraumspielerin Elisa Nolte sowie die Ex-Kirchhoferin Celia Steyer. (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.