Handball-Landesliga: Backhaus wieder dabei

Wollrode trifft heute auf Waldau

Jasmin

Guxhagen. Es war der erste Saisonsieg des TSV Wollrode in der Handball-Landesliga. Doch weil der Handballbezirk Melsungen/Hersfeld für die fehlenden Unparteiischen kurzfristig zwei Schiedsrichter des TSV Wollrode eingesetzt hatte, hatte das Verbandsgericht des Hessischen Handball-Verbands den 27:22-Erfolg der Guxhagenerinnen über Oberligaabsteiger TuSpo Waldau annulliert (die HNA berichtete) und eine Wiederholung der Partie angeordnet. Heute (20.15 Uhr, Kreissporthalle Guxhagen) treffen beide Seiten nun wieder aufeinander.

Wollrode leicht favorisiert

Die Gastgeber sind leicht favorisiert. Das Team von Coach Andreas Milke hat zuletzt mit starken Leistungen überzeugt und feierte Erfolge gegen den Eschweger TSV und sensationell gegen den Tabellenzweiten HSG Wesertal. Die TSV-Damen wollen sich mit einem Sieg gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Kasselerinnen weiter von den Abstiegsrängen absetzen.

Abwehrspezialistin Jasmin Backhaus, die zuletzt wegen einer Handverletzung fehlte, könnte ihr Comeback geben. Spannung ist garantiert, weil auch Waldau zuletzt ansteigende Form zeigte und mit Siegen über Waldhessen, Fritzlar und Hainzell/Großenlüder die Milke-Sieben in der Tabelle überholen konnte. (mgx) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.