Frauenhandball-Landesliga: Hoof/Sand/Wolfhagen besiegt Hainzell/Großenlüder

HSG zurück auf Platz vier

Lea Willer in Aktion: Die vierfache HSG-Torschützin wird am Wurf gehindert. Foto:  Hofmeister

Hoof. Die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen hat mit einem 33:29 (18:19)-Erfolg über die FSG Hainzell/Großenlüder den vierten Platz in der Frauenhandball-Landesliga zurückerobert.

„Das war ein hartes Stück Arbeit. Bei uns hat am Ende die bessere Kondition den Ausschlag gegeben“, kommentierte HSG-Betreuer Bernd Oberbeck den knappen Sieg seiner Mannschaft. Diese hatte in der ersten Halbzeit bis zum 6:4 geführt und nach dem 9:9-Ausgleich wieder mit 14:12 vorn gelegen.

Probleme gab es in der Defensive, weil nicht konsequent genug zugepackt wurde. So kamen die schnell spielenden Osthessinnen sowohl über den Kreis als auch über den Rückraum und über Außen zu einfachen Toren. Vor der Pause drehte die FSG den Rückstand in eine 19:17-Führung, ehe der HSG in der Schlussminute der ersten Hälfte noch der 18:19-Anschlusstreffer gelang.

Auch in der zweiten Halbzeit taten sich die Gastgeberinnen zunächst sehr schwer. Sie lagen in der 40. Minute mit drei Toren zurück. Die Gäste hatten danach aber konditionelle Probleme, was die HSG nutzte, um noch mehr Druck aufzubauen. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang durch Hanna von Dalwig der Ausgleich zum 25:25. Sie fiel dabei aber auf den Kopf, war eine kurze Zeit nicht ansprechbar und blieb bis zum Spielende auf der Bank. Ihre Mannschaftskameradinnen hielten jedoch das Tempo hoch. Lea Willer und Angela Wietis warfen eine 28:26-Führung heraus. Drei Minuten vor dem Ende nahm HSG-Trainer Chris Ludwig beim Stand von 31:29 eine Auszeit, um seine Spielerinnen darauf einzuschwören, die Angriffe ruhig auszuspielen. Dies gelang mit dem 32:29 durch Sinje Bauch. In der Schlussminute sorgte Kathleen Engelbrecht per Tempogegenstoß für den 33:29-Endstand.

Hoof/Sand/Wolfhagen: Rodziewicz, Clobes - Sule (10), Engelbrecht (1), Bauch (3/2), von Dalwig (6/1), Neurath (8/4), Wietis (1), Lubach, Willer (4), Haupt, Uthof. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.