Eintracht Baunatal bezwingt Fritzlar mit 27:22

Zweiter Sieg in Serie

FRITZLAR. Verdienter Auswärtserfolg: Die Landesliga-Handballerinnen des GSV Eintracht Baunatal gewannen beim SV Fritzlar II mit 27:22 (10:11) und kletterten damit auf den vierten Tabellenplatz.

Die Anfangsphase verschliefen die Baunatalerinnen. Mitte der ersten Halbzeit lagen sie 3:7 hinten. Bis zur Halbzeit kämpfte sich die Eintracht aber zurück ins Spiel – mit einem knappen 10:11-Rückstand ging es in die Kabine. Die Gäste kamen druckvoll aus der Pause und überzeugten mit zielstrebigen Angriffen und einer soliden Deckung.

Besonders in Szene setzten sich auf Seiten der Baunatalerinnen Julia Waschinger und Katja Gerbig. Beide steuerten jeweils sieben Treffer zum verdienten Erfolg bei. Auch Felicia Geßner zeigte einen engagierten Auftritt.

Baunatal: Fischmann, Neurath – Dieling 2, Penner 2, Waschinger 7, Geßner 6, Schäfer 1, Huy 2. (rwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.