2. Bundesliga

Mit Klara Schlegel kehrt bei der SG 09 Kirchhof Sicherheit gegen Leipzig zurück

Ihre einfachen Tore sind gefragt: Klara Schlegel (l., hier attackiert von Harrislees Catharina Volquardsen) hat bei der Auswahl Österreichs Kraft getankt und steht Kirchhof gegen Leipzig wieder zur Verfügung.
+
Ihre einfachen Tore sind gefragt: Klara Schlegel (l., hier attackiert von Harrislees Catharina Volquardsen) hat bei der Auswahl Österreichs Kraft getankt und steht Kirchhof gegen Leipzig wieder zur Verfügung.

Jetzt müssen sie ihrem Namen alle Ehren machen. Zeigen, dass sie wirklich Löwinnen sind. Um im Endspurt der 2. Handball-Bundesliga der Frauen zu bestehen.

Kirchhof – Denn mit dem Heimspiel gegen den HC Leipzig (Sa. 18 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen, sportdeutschland.tv) werden die Wochen der Wahrheit im Kampf um den Klassenerhalt für die SG 09 Kirchhof eingeläutet.

Nach fünf Spielen gegen die Top 5 der Liga mit immerhin zwei Punkten als Ausbeute sieht SG-Coach Martin Denk die kommenden sechs Gegner (gegen Nürtingen und Waiblingen stehen noch beide Vergleiche aus) als schlagbar an: „Dadurch kommt für uns der Druck dazu, was es nicht leichter macht. Aber wir können nun zumindest wieder auf die leichten Tore hoffen dürfen.“

Hannah Kamp bleibt der Pechvogel

„Leichte Tore“, sprich Treffer mit Wucht aus dem Rückraum, sind gegen Leipzig nicht mehr „nur“ ein Fall für Diana Sabljak, sondern auch für Klara Schlegel. Die Österreicherin ist mit frischem Mut und Selbstbewusstsein vom Lehrgang mit der Nationalmannschaft zurück. Beim 26:20 gegen den Kosovo und beim 37:22 gegen Italien gelangen der Linkshänderin insgesamt sechs Tore. Und der Auswahl die Qualifikation für die WM-Play-offs gegen Polen.

Passend zur Gesamtsituation ist es indes durchaus möglich, dass es ansonsten bei vier Ausfällen bleibt. Torfrau Nela Zuzic und Katharina Hufschmidt fehlen langzeitverletzt. Immer mehr zum Pechvogel avanciert Hannah Kamp. Gerade genesen fiel die Rechtsaußen gleich im ersten Training wieder aufs Knie und muss wegen einer Schleimbeutelentzündung weitere zwei Wochen passen.

Rennen mit der Zeit bei Jana Schaffrick

Und bei Jana Schaffrick wird es ein Rennen mit der Zeit. Schon seit Januar hat die Kreisläuferin Schmerzen an der Wurfhand. Biss sich trotz einer Kapselreizung durch. Bei der 14:24-Niederlage in Berlin kassierte sie jedoch einen heftigen Schlag, so dass die Hand anschwoll. Daher muss mit Blick auf den Endspurt klug überlegt werden, inwieweit ein Einsatz Sinn macht. „Jana ist eine Vollkontakt-Spielerin, die keine Gnade kennt“, betont Trainer Denk, der seine Vize-Kapitänin nur allzugern als Sonderbewachung für Julia Weise abstellen würde.

Die 21-Jährige (98 Treffer) zählt zusammen mit den Hummel-Zwillingen Stefanie (101/1, Kreis) und Jacqueline (79/7, Rückraum links) zu den Köpfen eines mit Top-Talenten aus dem eigenen Nachwuchs gespickten Teams, das eine glänzende Perspektive hat. Mit Torfrau Annabell Krüger, der Halbrechten Wiebke Meyer und Spielmacherin Tyra Bessert stehen drei U 20-Nationalspielerinnen im Aufgebot. Bessert (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Meyer (Fußverletzung) sind derzeit allerdings die einzigen beiden Ausfälle. Dennoch wird der 15-fache DDR- und sechsfache Deutsche Meister mit einem 16er-Kader anreisen.

Leipzig ist wieder in der Spur und ausgeruht

„Drei bis vier Siege“ peilt Trainer Fabian Kunze zum Abschluss der Runde noch an. Heilfroh darüber, dass sein Team wieder in der Spur ist. „Wir waren in Abwehr und Angriff zu ungeduldig und wollten zu schnell zu viel. Daran haben wir gut gearbeitet“, lobt der Coach seine Mannschaft. Die hatte nach dem 27:20 gegen die SG 09 im Hinspiel sechs Niederlage in Serie kassiert. Doch nach dem 26:26 gegen die TG Nürtingen landete der HC einen 27:22-Sieg in Rödertal und ließ das Überraschungsteam TuS Lintfort mit 31:27 abblitzen. Zur Belohnung gab’s von Kunze fünf Tage frei. Lediglich Lauf- und Krafteinheiten hatte Leipzig, ehe seit Montag der Fokus voll auf Kirchhof gerichtet ist. (Sebastian Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.