A-Jugend-Bundesliga

mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen sagt Hessenderby kurzfristig ab

Florian Maienschein
+
Florian Maienschein

Das Hessenderby in der A-Jugend-Bundesliga zwischen der HSG Dutenhofen/Müncholzhausen und der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen wurde von den Gästen abgesagt. „Aus Sicherheitsgründen“ wie aus dem mJSG-Lager verlautete.

„Wir wollten jede Gefährdung ausschließen“, erklärte mJSG-Trainer Maienschein. Die ergab sich aus einem Corona-Verdachtsfall im Umfeld der Oberliga-Mannschaft der MT Melsungen, mit der die meisten seiner Schützlinge am Mittwoch trainierten. Da die A-Jugendlichen am Donnerstag noch eine gemeinsame Trainingseinheit absolvierten, gehörten auch Jona Rietze und Rene Andrei zu den vermeintlich Gefährdeten. Zwei Spieler, die im Seniorenbereich für den Landesligisten Körle/Guxhagen spielen, dessen Testspiel gegen die ESG Gensngen/Felsberg II am Wochenende folgerichtig abgesagt werden musste.

Mittlerweile wurde der betroffene MT-Betreuer negativ getestet, so dass Florian Maienschein seine Jungs heute wie gewohnt zum Training bitten kann. Um sie auf das nächste Hessenderby - am Sonntag zuhause gegen den TV Hüttenberg - vorzubereiten.   Foto: pressebilder hahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.