Moringen steht vor einer hohen Hürde

Northeim. Mit der zweiten Vertretung aus Rosdorf bekommt es der MTV Moringen in der Handball-Regionsoberliga der Frauen zu tun.

MTV Moringen - HG Rosdorf-Grone II (So. 14 Uhr, Burgbreite). Erst Münden, nun Rosdorf - die Moringerinnen stehen erneut vor einer hohen Hürde. Zwar trumpft die Rosdorfer Reserve nicht ganz so stark auf wie in der jüngeren Vergangenheit, an guten Tagen ist sie aber für jedes Team der Liga ein ernst zu nehmender Kontrahent. Der MTV muss bemüht sein, die Fehlerzahl zu minimieren und die eigenen Chancen konsequenter zu nutzen als zuletzt.

MTV Geismar II - HSG Rhumetal II (Sa. 16.15 Uhr). Beide Teams stehen sich erstmals in dieser Saison gegenüber. Das Rückspiel steigt bereits in drei Wochen. Geismar stellt aktuell die erfolgreichere Angriffsreihe. Rhumetals Abwehrverband um die erfahrene Stefanie Fahlbusch lässt deutlich weniger Treffer zu. Man darf gespannt sein, was im direkten Aufeinandertreffen letztlich den Ausschlag geben wird. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.