Neuer Trainer: Jürgen Kloth übernimmt den MTV Moringen

Trainerwechsel in Moringen: Bisher hatte Sascha Heiligenstadt bei den Verbandsliga-Handballern des MTV das Sagen. Für ihn kommt jetzt Jürgen Kloth, der dem Team neue Impulse geben soll, wie es in der Presseerklärung heißt. Archivfoto: zje/nh

Moringen. Bei den Verbandsliga-Handballern des MTV Moringen hat man nach fünf Niederlagen in den ersten sechs Saisonspielen gehandelt. „Der MTV und der Handball-Förderverein haben Jürgen Kloth als neuen Trainer verpflichtet.

Diese Entscheidung fiel gemeinsam mit dem bisherigen Trainer Sascha Heiligenstadt“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Mannschaft und der Verein hätten Heiligenstadt viel zu verdanken, die Verantwortlichen seien sich jedoch sicher, dass die Mannschaft neue Impulse braucht, um wieder in die Erfolgsspur zu gelangen. „Das Team benötigt jetzt eine neue Motivation, um den geplanten sportlichen Erfolg - einen Mittelfeldplatz - zu erreichen.“

Kloth, Inhaber der A-Lizenz, arbeitete unter anderem bereits für Göttingen 05 und die HG Rosdorf-Grone. Bei Eintracht Hildesheim trainierte er die A-Jugend in der Bundesliga sowie die Herren in der 2. Liga. Seinen Heimatverein führte er aus der Bezirksklasse bis in die Oberliga. In den 90er Jahren coachte er zudem die deutsche Nationalmannschaft der A-Junioren.

Der erste Auftritt des MTV unter Neu-Coach Kloth steht bereits am Samstag auf dem Programm. Gastgeber ist ab 19.10 Uhr der SV Aue Liebenau. Die Kontrahenten liegen in der Tabelle punktgleich auf den Rängen zwölf und 13 einträchtig nebeneinander. Auch die Gastgeber durften erst einmal jubeln. Burgdorf III wurde mit 33:30 bezwungen.

Beim letzten Auftritt gegen Spitzenreiter Braunschweig hatte man in Moringen angesichts der Verletztenmisere eine eher geringe Erwartungshaltung. Gegen Liebenau sind die Vorzeichen anders. Jetzt sollte gepunktet werden, wenn man sich nicht auf Dauer im ungeliebten Tabellenkeller wiederfinden möchte. Auch die nächsten Aufgaben (daheim gegen Heidmark, auswärts bei Schaumburg-Nord II) bringen Gegner mit sich, gegen die die Moringer keinesfalls chancenlos sein sollten.

Gut für die Gäste ist, dass Clemens Warnecke ins Team zurückkehrt. Viel Freude verbreitete zuletzt Alexander Kittke mit zwei glänzenden Spielen. Auch Jannick Bruns und Gerrit Bremer übernehmen immer mehr Verantwortung. Noch fraglich ist der Einsatz von Sascha Nowakewitz. Fehlen werden weiter Michael Dewald, Marvin Goldmann und Sven Gloth. (zys/mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.