1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional

Northeimer HC verliert deutlich beim MTV Braunschweig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gerade in der zweiten Halbzeit ließen seine Vorderleute Keeper Glenn-Louis Eggert immer wieder im Stich. Archivfoto: Hubert Jelinek
Gerade in der zweiten Halbzeit ließen seine Vorderleute Keeper Glenn-Louis Eggert immer wieder im Stich. © Hubert Jelinek

Handball-Drittligist Northeimer HC hat am Samstagabend die dritte Niederlage in Serie kassiert.

Braunschweig - Stark ersatzgeschwächt verlor die Mannschaft beim MTV Braunschweig am Ende deutlich mit 20:31. Bis zur Halbzeit (14:13) war der NHC dran, brach dann aber komplett ein. Allein Malte Wodarz erreichte Normalform und verhinderte ein Debakel.

NHC-Trainer Nicolai Hansen (er coachte für Carsten Barnkothe, der mit den Oberliga-Frauen unterwegs war) musste viel improvisieren: Tim Gerstmann und Jannes Meyer verletzt, Paul Hoppe krank, Rückkehrer Milan Stancic nach seiner Verletzung noch nicht wieder im Team angekommen, Tomislav Buhinicek die Handverletzung noch nicht auskuriert – schlechter kann es kaum laufen. Matteo Neufing rückte an den Kreis und zeigte in der Abwehr eine gute Leistung. Und zumindest 25 Minuten war der NHC dem MTV phasenweise überlegen: Nach der 3:0-Führung durch Sören Lange, Wodarz und Christian Stöpler brauchte der MTV sechs Minuten bis zum ersten Tor. Vier Minuten später stand es 5:5, doch Lange, Wodarz und Stöpler stellten mit 9:6 und 10:7 den Vorsprung wieder her (20.). Der NHC spielte schnell und hatte in Wodarz einen überragenden Knipser. Doch der MTV konterte zum 10:10 (22.). Bei den Gästen kamen nun Fehler und Pech (drei Tore auf das leere Gehäuse) zusammen. Malte Sültmann brachte sein Team noch einmal auf 13:12 vor (25.), doch Braunschweig netzte nach einem verworfenen Strafwurf von Lange kurz vor Halbzeitende noch zur 14:13-Führung ein.

Der zweite Durchgang begann rabenschwarz: Der MTV konzentriert, beim NHC Fehler im Angriff und ohne Seekamp und Wodarz eine anfällige Abwehr. Zweimal Fehlpässe von Stancic, einmal vorschnell abgeschlossen – der MTV führte 18:13 und baute seinen Vorsprung aus, bevor Hansen mit einer Auszeit seine Mannschaft wachrütteln wollte. Vergeblich, nach Rot für Joe Schuster (48.) war der NHC beim 17:27 erstmals zehn Tore hinten. Hansen: „Wir müssen nach vorn schauen und die Punkte zu Hause holen.“

NHC: Eggert, Pätz – Pogadl, Meyer, Schuster, Lange 3/1, Seekamp 1, Neufing 1, Sültmann 2, Bode, Stancic, Falkenhain, Stöpler 4/1, Wodarz 9  (Axel Janßen)

Auch interessant

Kommentare