19:35 – SVH in Griesheim überfordert

Iljo Duketis

Griesheim. Da war am Ende überhaupt nichts zu holen für Handball-Oberligist SVH Kassel: Das Schlusslicht verlor deutlich mit 19:35 (10:19) in Griesheim und musste dabei die Überlegenheit des Gegners gnadenlos anerkennen.

„Wir hatten uns viel vorgenommen, aber jetzt ist die Enttäuschung riesengroß“, sagte der Harleshäuser Trainer Iljo Duketis nach dem Spiel.

Bis zur elften Minute hat seine Mannschaft noch ordentlich mitgehalten, lag nur 5:6 zurück. Dann aber zogen die Gastgeber innerhalb kürzester Zeit auf 11:5 (17.) davon und sorgten für eine Vorentscheidung. Zur Halbzeit stand es 10:19.

Auch nach der Pause lief bei der SVH, die die Abwehr umstellte und viele Pfostenwürfe verzeichnete, nicht viel zusammen. So blieb es bei einer deutlichen Niederlage gegen einen aggressiven und hoch motivierten Gegner. (red)

SVH: Frohmüller, Krätzig - Hofmeister, Räbiger 2, Schuldes 2, Botte 4/3, Cermak 5/2, Schlosser, Damm 2, Plümacher 3, Görges, Guthardt 1, Konermann. Foto:  Fischer/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.