29:26 - Rossel macht alles klar

Münster. Dritter Auswärtssieg für die ESG Gensungen/Felsberg: Mit einem 29:26 (11:11)-Erfolg bei der zuletzt erstarkten TSG Münster nahmen die Edertaler die Hürde beim ehemaligen Drittligisten und setzten sich damit in der Spitzengruppe der Handball-Oberliga fest.

Die Entscheidung fiel auf der Zielgeraden. Als Maik Gerhold in der 51. Minute der Treffer zum 20:23 gelang, schien seine Mannschaft davon ziehen zu können. Doch die Gastgeber kamen noch mal zurück und glichen vier Minuten vor Schluss aus (25:25). Was die ESG aber nicht aus der Bahn war. Ganz im Gegenteil. Jan Endrik Otto per Siebenmeter und Franco Rossel konterten zum 25:27. Der überragende Rückraumspieler (Foto: Hahn) war es dann auch, der mit seinem neunten Tor 44 Sekunden vor dem Abpfiff die letzten Zweifel am schwer erkämpften Gensunger Sieg beseitigte.

Weiterhin trafen für die Gäste Marc Lauterbach (1), Hannes Bauer (1), Maik Gerhold (1), Benedikt Hütt (7), Jan Hendrik Otto (5/4), Christian Rohde (1) und Christoph Koch (4).(ohm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.