Oberliga: MT reist als Zweiter zum Spitzenreiter

Aufsteiger zum Hit nach Hanau

Georgi

Melsungen/Hanau. Meisterschaftsanwärter gegen Aufsteiger, das scheint eine klare Sache. Ist es aber nicht, wenn die HSG Hanau in der Handball-Oberliga Hessen die MT Melsungen II empfängt (Sa. 20 Uhr, Doorner Halle Steinheim). Darüberhinaus kann man sogar von einem Spitzenspiel ausgehen, wenn der Erste auf den Zweiten trifft.

Dass die Hanauer den Platz an der Sonne innehaben, überrascht nicht. Sie wurden ohnehin als heißer Anwärter für den Drittliga-Aufstieg gehandelt. Und bestätigten die Vorschusslorbeeren bis auf den bislang einzige Ausrutscher, das 28:32 bei der HSG Gensungen/Felsberg am zweiten Spieltag. Seitdem zeigt die Formkurve steil nach oben. „Wir haben ganz nah am Maximum dessen gespielt, was wir können“, kommentierte Trainer Patrick Beer den 35:24-Sieg am vergangenen Wochenende in Griesheim.

Das macht es für MT-Trainer Georgi Svirideno nicht einfacher, seine Mannschaft einzustellen. „Hanau spielt sehr diszipliniert und variabel im Angriff. Sie können jede Abwehr knacken“, sagt der Diplomsportlehrer. Und arbeitet deshalb an Alternativen zu den MT-Standards, vor allem der bislang funktionierenden 5:1-Abwehr - die zweitbeste der Liga hinter der von Hanau.

Keine Experimente gibt es bei der MT-Aufstellung, wo der Melsunger Coach auf die eingespielte Stammformation vertraut. Also auf die Achse Mario Schanze und Petr Hruby sowie den flinken Außen Mark Petersen und Alexander Bärthel. „Ich ändere daran jetzt nichts. Wir wollen langfristig Schritt für Schritt machen“, erteilt er taktischen Veränderungen eine Absage.

Dass seine Mannschaft trotz des Tabellenstandes als Außenseiter nach Südhessen fährt, ist dem weißrussischen Ex-Internationalen durchaus bewusst. „Hanau ist momentan einfach besser als wir und steht zu Recht ganz oben“, gibt er den Gastgebern die Favoritenrolle. Unter Druck sieht er seine Mannschaft im Spitzenspiel nicht. Aber: „ich erwarte, dass sie kämpft.“ nd vielleicht punktet.(ko) Foto: Hahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.