Nach Punktabzug: SVH und Gensungen im Minusbereich

Beide wollen ins Plus

Volle Konzentration auf den Ball: Maximilian Gribner kehrt am Wochenende beim wichtigen Auswärtsspiel in Gensungen in den Kader der SVH zurück. Foto: Schachtschneider

Kassel. Es ist vielleicht eines der wichtigsten, aber auch eines der kuriosesten Spiele der Saison, das für die SVH in der Handball-Oberliga ansteht. Wenn die Harleshäuser am Samstagabend ab 19.30 Uhr bei der ESG Gensungen/Felsberg antreten, treffen zwei Teams aufeinander, die derzeit Minuspunkte auf dem Konto hätten. Wegen fehlender Schiedsrichter werden der SVH zwei Punkte, Gensungen sogar drei Zähler zum Saisonende abgezogen, so dass beide derzeit mit Minus einem Zähler am Tabellenende stehen.

„Das passt momentan irgendwie in unser Bild. Wenn es nicht läuft, dann gleich richtig. Der Punktabzug trifft uns aber schwer“, gesteht SVH-Trainer Hazim Prezic und ergänzt: „Wir geben alles um einen Spielbetrieb zu organisieren und dann wirst du dafür bestraft. Aber das müssen wir jetzt akzeptieren.“

Vor dem wichtigen Duell mit den Gensungern plagen die Harleshäuser aber große Personalsorgen. Andrej Doktorovych fällt mit einem Kreuzbandriss den Rest der Saison aus und auch Maximilian Görges und Christian Damm werden am Samstag nicht spielen und hinter dem Einsatz von Tim Räbiger steht ein Fragezeichen. Mit Max Gribner kehrt immerhin ein Rückraumspieler zurück. Ausschlaggebend könne beim Duell die Nervosität sien. „Ich denke, dass die ersten zehn, fünfzehn Minuten entscheidend sind. Wer da weniger nervös ist, wird gewinnen“, so der SVH-Trainer, der sein Team im Aufwind sieht: „Gegen Griesheim haben wir 45 Minuten richtig gut gespielt, das haben wir bislang noch nicht geschafft. Daran müssen wir anknüpfen und einfach auch mal 60 Minuten so spielen.“ Und vielleicht gibt ja auch der Punktabzug eine extra Motivation für die Harleshäuser. Prezic: „Ich werde es im Abschhlusstraining nochmal ansprechen“ (msf)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.